Cincinnati: Eine Herausforderung für Berit und ihre Trainerin

Cincinnati, 25. Januar 2013

Im Cincinnati Zoo lebt seit Juni 2000 die Eisbärin Berit, die im Dezember 1998 in Denver geboren wurde. Im Januar 2007 bekam sie einen männlichen Partner, Little-One, der 1989 in Cleveland zur Welt kam. Seitdem hofft man – wie in anderen Zoos in den USA auch – vergeblich auf Nachwuchs.

Berit und Little-One 02

Foto: Little-One, der alles andere als little (klein) ist, und Berit  beim Verspeisen der Weihnachtsüberraschung im Dezember 2012 von Molly Merrow

So beschloss Dr. Terri Roth, die Vizepräsidentin des Zentrum für Arterhaltung und Erforschung gefährdeter Tierarten des Cincinnati Zoos (Center for Conservation and Research of Endangered Wildlife (CREW) ), dass man nun versuchen wolle, Berit durch Hormonspritzen zu helfen, trächtig zu werden. Jedoch erfordert dies normalerweise eine Sedierung, die nicht ohne Risiko für die Tiere ist. Doch Megan-Kate Ferguson, eine Kuratorin des Zoo, die unter anderem für das medizinische Training der Tiere zuständig ist, hatte da eine andere Idee. Sie arbeitet seit 2011 im Cincinnati Zoo und ist so eine Art Dr. Dolittle. Sie trainierte einen schüchternen Puma namens Joseph, die Sifakas – Renaldo, Wilhelmina und Bobby – Humphrey, ein störrisches Kamel, und nun eben die 14 Jahre alte Eisbärin Berit. Die Eisbärin soll die Spritzen akzeptieren, ohne dass sie sediert werden muss.

Megan-Kate Ferguson mit Berit

Foto: Die Kuratorin Megan-Kate Ferguson im Hintergrund sieht man Berit, vom Cincinnati Zoo

Dazu führt sie seit einiger Zeit ein besonderes Training mit Berit durch, dessen Ziel es ist, dass Berit in ihr Innengehege geht, sich gegen das Gitter der Ausbildungswand lehnt und abgelenkt durch eine Leckerei sich die Spritze geben lässt. So etwas hat man im Cincinnati Zoo noch nie gemacht und die Wissenschaftler hatten aus guten Gründen Vorbehalte. Doch Dr. Roth fand die Idee gut, schließlich ist ein medizinisches Training für einen Eisbären viel weniger belastend als eine Narkotisierung. So durfte sich Megan-Kate Ferguson der Eisbären Herausforderung stellen.

Berit 02

Foto: Berit von Molly Merrow

Im Blog des Cincinnati Zoos berichtet sie von den Fortschritten, die sie in den ersten vier Wochen des Trainings gemacht hat. Die Kuratorin erhält Unterstützung bei ihrer Arbeit von den vier Tierpflegerinnen, die für die Eisbären zuständig sind. Berit soll die erste Injektion Ende Februar erhalten. Wie man auf dem Foto von dem Training sehen kann, kommt Berit schon nah an das Gitter heran und lässt sich mit der Hand anfassen, während sie mit der Nase ein Target berührt.

Berit Training 01

Foto: Berit beim Training mit dem Target vom Cincinnati Zoo

In den nächsten Wochen will man Schritt für Schritt erreichen, dass sie näher an das Gitter herankommt, ihre Seite dagegen drückt und eine Zeit stillhält. Jeden Tag wird zweimal trainiert und jeder bemüht sich, dass das Training Berit Spaß macht und eine Bereicherung für sie darstellt. Ihre Trainerin freut sich darüber, dass die Bärin die zusätzliche Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wird, und die Leckereien, die sie als Belohnung für ihre Koorporation erhält, genießt. Berit kommt bereitwillig in das Innengehege und läuft gleich zu der Ausbildungswand, wenn es Zeit für das Training ist. Wenn das Training erfolgreich ist, hat man nicht nur die Möglichkeit, ihr zu helfen Jungtiere zu gebären, sondern auch neue Methoden für den Umgang mit Eisbären im Zoo gewonnen. Es heißt also Daumen drücken, dass die Mitarbeiter des Cincinnati Zoos und die Eisbärin diese Herausforderung bestehen. Und natürlich wäre es toll, wenn auch die medizinische Behandlung erfolgreich sein würde, und Berit am Ende beweisen kann, dass sie eine gute Mutter ist.

Quelle – Source:

Blog des Cincinnati Zoos

Ein Artikel über die Kuratorin Megan-Kate Ferguson

About these ads

3 Antworten zu “Cincinnati: Eine Herausforderung für Berit und ihre Trainerin

  1. ein tolles menschlich-tierisches win -win- projekt :)

  2. Da drücke ich doch gerne meine Daumen mit.Auch ich wünsche viel Erfolg!

    Danke für den Bericht und liebe Grüße
    Brigitte

  3. Viel Erfolg!

    Liebe Grüße Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s