Dierenrijk Mierlo: Eierspiele bei den Eisbären des Tierreichs

Mierlo / Nuenen, 21. August 2011

Wir hatten noch ein Crazy Egg übrig und fanden, dass es eine gute Idee war, der schönen kanadischen Eisbärin Frimas im Dierenrijks in Mierlo ein Willkommensgeschenk zu machen. Wir hatten Glück, dem zuständigen Tierpfleger gefiel unsere Idee auch gut und so standen wir kurz nach unserer Ankunft an der Eisbärenanlage und konnten zusehen, wie unser Geschenk im hohen Bogen über das Gitter, das die Anlage begrenzt, in das Wasserbecken flog.

We still had one Crazy Egg left and thought it was a good idea to make it a welcoming gift for the lovely Canadian female polar bear Frimas, at Dierenrijks in Mierlo.  We were lucky, the professional keepers liked our idea, so all went well, and shortly after we arrived at the polar bear enclosure, we were able to watch our gift describe a high arc over the fence, which borders the enclosure, and fly into the pond.

Eisbär Beja im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven

Die 24 Jahre alte Eisbärin Beja stand sofort auf und schaute, was denn da in ihrem Reich gelandet war, und auch Frimas kam schnell von einem Schlafplatz hinter einem Hügel angerannt, um sich das Crazy Egg anzuschauen. Aber beide Damen hatte das Nachsehen, der Herr im Gehege, der fünf Jahre alte Eisbärmann Henk, schwamm schon im Becken und sicherte sich gleich unser orangefarbenes Geschenk. Nur Wash, die im Gehege nebenan schlief, zeigte kein Interesse. Es war ein warmer Sommertag und eine alte Eisbärin hat dann besseres zu tun, als zu spielen.

The 24-year-old female Beja immediately stood up and looked at what had landed in her domain, and also Frimas came quickly from where she was sleeping behind a hill, running to look at the Crazy Egg.  Buth both females were at a disadvantage, because the man of the house, five-year-old male polar bear Henk, already swam in the pool and took control of our orange gift.  Only Wash, sleeping in the enclosure next door, showed no interest.  It was a warm summer day, and an elderly lady polar bear has better things to do than playing.

Eisbär Henk im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven

Schnell kam uns der Gedanke, dass wir besser mehr als ein Ei mitgebracht hätten. Denn ein Spielzeug für drei ausgewachsene Eisbären war vielleicht doch ein bisschen wenig. Henk versuchte sofort, das Eis kaputt zu machen. Was ihm allerdings auf Anhieb nicht gelang. Er versuchte es zunächst im Wasser und brachte das Ei dann an Land,  um darauf herumzuspringen. Er wurde dabei genau von Beja und Frimas beobachtet. Frimas hatte sich in Sichtweite des Beckens auf einen Beobachtungsposten hingelegt. Beja war ins Becken gestiegen und schwamm Kreise um Henk und das Ei, als dieser mit seiner Beute wieder ins Wasser zurückgekehrt war.

We quickly realized that we would have been better to have brought more than one egg.  One toy for three full-grown bears was perhaps a little insufficient.  Henk immediately tried to break the egg, but couldn’t do it right away.  He tried first in the water, then put the egg on land, to leap at it.  He was being closely observed by Beja and Frimas.  Frimas had lain down to monitor things nearby at an observation point.  Beja had jumped into the pool and was swimming circles around Henk and the egg, when he moved back into the water with his prize.

Eisbär Henk im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven

Zunächst schien er wenig Bereitschaft zu zeigen, sein Spielzeug mit den anderen Bären zu teilen. Er war energisch damit beschäftigt, das komische Ding kaputt zu machen. Aber dann fand eine Verständigung mit Beja statt, es wurde geschnufft, leise gebrummt und geschnauft. Beja schwamm immer engere Kreise um ihn, tauchte ab und kam neben ihm wieder hoch und hatte auf einmal das Ei. Dabei erschien Henk durchaus damit einverstanden gewesen zu sein, dass ihm seine alte Gefährtin das Spielzeug „klaute“.

At first he seemed a little willing to share his toys with the other bears.  He was vigorous about trying to break the funny thing.  By then there was cooperation between him and Beja.  It was sniffed, gently growled at, and chuffed at.  Beja was still swimming in circles closer and closer around him, when she dove down and came back up close to his head.  At once she had the egg.  At that moment Henk would agree that his old companion had swiped his toy.

Eisbären Henk und Beja im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven Eisbären Henk und Beja im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven

Eisbären Henk und Beja im Dierenrijk Mierlo bei EindhovenEisbären Henk und Beja im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven

Vielleicht hat im Beja auch einfach gesagt: „Lass mich mal ran! Ich kriege das Ding schon kaputt.“ Sie transportierte es zum Rand des Beckens und bearbeitete es. Frimas hoffte nun auch einmal gucken zu können, was das denn war, womit sich die beiden anderen Eisbären beschäftigen, wurde aber energisch angeraunzt, gefälligst abzuhauen. Beja gelang schließlich in ziemlich kurzer Zeit das, woran Henk gescheitert war. Bald klaffte ein großes Loch im Ei, das man nun besser packen und durch die Luft wirbeln konnte.

Or perhaps Beja had said to him, „Let me play with it.  I’ll break the thing right away.“  She moved it to the edge of the pool, and worked on it.  When Frimas tried to get a look at what was going on, but found herself driven back.  In a fairly short time, Beja finally succeeded where Henk had failed.  Now there was a gaping hole in the egg, making it easier to pick up and pitch through the air.

Eisbärin Beja im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven

Kaum hatte Henk dies gesehen, meldete er Besitzansprüche an. Beja überließ im freiwillig das Ei und Henk versuchte nun, das Loch zu vergrößern. Erst nach einer ganzen Zeit gelang es endlich Frimas, die zwischenzeitlich einen alten Knochen  vom Boden des Beckens nach oben befördert hatte, um damit zu spielen, Henk das Ei zu klauen. Anders als bei Beja war Henk mit diesem Diebstahl keineswegs einverstanden und Frimas kletterte geschwind mit dem Ei im Maul aus dem Becken und rannte über die Anlage dicht verfolgt von Henk.

Henk had hardly had time to notice, when he tried again for control.  Beja left the egg voluntarily, and Henk was busy trying to enlarge the hole.  It took some time until Frimas, who had temporarily distracted herself with a big bone she’s brought up from the bottom of the pool, succeeded in stealing the egg for herself. But this time Henk didn’t agree with it.  So Frimas swiftly had to climb out of the pool with the egg in her mouth. She ran through the whole enclosure closely followed by Henk. 

Eisbären Frimas und Henk im Dierenrijk in Mierlo bei Eindhoven

Sie schien als einzige der drei Bären auf die Idee zu kommen, dass man das Ei auch werfen konnte. Sie richtete sich am Rand des Beckens auf und warf das Ei im hohen Bogen ins Wasser und hechtete ihm mit einem eleganten Kopfsprung nach. Aber sie kam zu spät, Henk hatte sie überholt und das Eis zurück erobert.

She appeared to be the only one of the three bears, who had the idea of throwing the egg.  She aimed at the edge of the pool and threw the egg in a high arc into the water and lunged elegantly after it. But in the water she was to late, Henk had outrun her and reconquered the egg.

Eisbärin Frimas im Dierenrijk Mierlo bei EindhovenEisbärin Frimas im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven

Eisbärin Frimas im Dierenrijk Mierlo bei EindhovenEisbärin Frimas im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven

In der Zeit danach wechselten Henk und Frimas sich bei Spiel mit dem Crazy Egg ab, wobei Henk in erster Linie daran interessiert war, das Spielzeug zu zerstören und Frimas mehr Freude daran hatte es hoch zu werfen. Am Ende rollte sich die junge Eisbärin aus der Wildnis Kanadas im grünen Gras der niederländischen Eisbärenanlage scheinbar sehr zufrieden mit sich, dass sie ihren neuen Gefährten gezeigt hatte, wie man ordentlich spielt.

Later Henk and Frimas took turns playing with the Crazy Egg, which Henk was primarily trying to destroy, while Frimas was enjoying it more, to throw it up high in the air.  In the end, the young female from the Canadian wilderness rolled herself  in the green grass of the Dutch polar bear enclosure – apparently pleased with herself that she had shown her new companions how to play properly .

Eisbärin Frimas im Dierenrijk in Nuenen

Eisbärin Frimas im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven

Wir menschliche Beobachter gönnten uns eine Pause im Zoorestaurant und einen Rundgang zu den anderen Tieren des Dierenrijks. Als wir wieder an der Anlage ankamen, hatten die Eisbären – wir vermuten Beja oder Henk – es geschafft, das Ei in zwei Hälften zu teilen. Drei Eisbären waren dann doch zuviel für ein Crazy Egg. Wir werden wohl noch einmal mit einem Geschenk nach Nuenen fahren müssen. Dann aber mit mehr als einem Ei. 😉

We, human observers, treated ourselves to a break in the zoo restaurant and a look around at the other animals at Dierenrijk.  When we came back to their exhibit, the polar bears — we suspect either Beja or Henk — had managed to break the egg in two.  Three polar bears were too much for a single egg.  We will have to bring them another surprise, but next time, with more than one egg. 😉

Im Dierenrijk Mierlo bei Eindhoven

Mehr Bilder gibt es hier .

4 Antworten zu “Dierenrijk Mierlo: Eierspiele bei den Eisbären des Tierreichs

  1. hallo ulli

    am besten gefällt mir das bild mit der eierklauenden frimas 🙂
    die eier bringen so richtig fun ins gehege 😀
    ich hab immer gedacht die wären fast unzerstörbar für einen bären,außer für rocky 😉

    l.g.martina

  2. Klasse:)
    Ihr müsst wirklich bald wieder hinfahren mit noch mehr Crazy Eggs und dann wieder berichten.
    Sie verständigen sich untereinander.Das ist doch interessant, nicht wahr.
    Hat Spaß gemacht, dein feiner Artikel und die Fotos sind auch sehr schön:)

    Liebe Grüße. Brigitte

  3. Liebe Ulli!

    Vielen Dank für den Bericht und die tollen Fotos! Am besten gefällt mir die Ei-werfende Frimas. Und Henk, der Schlingel, hatte nichts Besseres zu tun als das Ei kaputt zu machen. 😉 Es ist toll von Euch, dass Ihr die Bären nochmal beschenken wollt.

    Liebe Grüße

    Yeo

  4. Hallo Ulli,

    Bären lieben die Crazy Eggs. 😀 Qannik kann von ihren Geschenken ja auch nicht lassen. Bei unserem Besuch hatte sie teilweise 2 Eggs in Bearbeitung. 😉 Schön, dass auch die Bären in Mierlo so viel Freude an ihrem Geschenk haben.

    LG Elke

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s