Eine Eisbärin namens Vanille, jedes Jahr ein Siku oder die Schwierigkeit dem Bären einen Namen zu geben.

14. Dezember 2011

A polar bear called Vanilla, every year another Siku, or the difficulty of naming polar bears.

Es ist gar nicht so einfach, den passenden Namen für einen Eisbären zu finden. Die Zoos wählen dazu ganz unterschiedliche Wege. Im Nihondaira Zoo in Shizuoka hat man die Zoobesucher entscheiden lassen, wie die neue Eisbärin, die in Bangkok „Vania“  getauft wurde, denn nun heißen soll. Am 15. November 2011 wurde die Eisbärin, die seit August in Shizuoka lebt, der Öffentlichkeit vorgestellt. Bis dahin lebte sie hinter den Kulissen, um sich langsam an ihre neue Umgebung gewöhnen zu können. In den vergangenen Wochen konnten nun die Öffentlichkeit Vorschläge für einen neuen Namen für die zukünftige Partnerin von Rossy einreichen.

It’s not so easy to find the perfect name for a polar bear.  The zoos follow different strategies.  At the Nihondaira Zoo in Shizuoka, they let the visitors decide, what to called their new female, called „Vania“ in Bangkok.  On November 15, the new polar bear, who has been in Shizuoka since August, was officially presented to the public.  Until then, she had been kept behind the scenes in order to get used to her new environment.  In recent weeks, people have been able to submit proposals for a new name for the future mate for Rossy.

Das ist ein demokratisches Verfahren und man konnte hoffen, dass so ein schöner, passender  Name gefunden würde. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob Vania, wenn sie etwas dazu sagen könnte, mit ihrem neuen Rufnamen einverstanden wäre. 2291 Namensvorschläge wurden eingereicht. Am häufigsten wurde der Name „Vanille“ vorgeschlagen, weil er so ähnlich wie der ursprüngliche Name der Eisbärin klingt und die Farbe ihres Fells an Vanilleeis erinnern soll. So wird sich die neue Bewohnerin nun daran gewöhnen müssen, wie ein Gewürz zu heißen. Immerhin gab es eine Eistorte für sie zur Taufe, wenn auch ohne Vanille.

It was a democratic process, but even so, it was hoped that a beautiful and suitable name would be found; however, I’m not sure if Vania would agree about her new nickname if she had anything to say about it.  2291 suggestions were submitted.  Most often the name „Vanilla“ was proposed because it sounds so much like the original name of the polar bear and also compares the color of her fur to vanilla ice cream.  So the new bear on the block will have to get used to it, like being the flavor of the month.  On top of it all, there was an ice cream cake to celebrate her new name, although without vanilla.

Foto: Nihondaira Zoo

Der Name ist für eine Eisbärin wirklich etwas Besonderes. In Europa und Amerika wählt man für Eisbären gerne Namen aus der Sprache der Inuit und kommt dabei leider immer wieder zu denselben Ergebnissen. So gibt es im Augenblick drei Ananas. Der Name bedeutet „Die Schöne“. Alle drei leben in Zoos in den USA: Buffalo , Chicago  und  Columbus. Zu den drei lebendigen Ananas kommen noch zwei weitere bereits verstorbene Ananas. Die Mutter der dritten Anana, die aus dem Lincoln Park Zoo in Chicago, trägt einen anderen beliebten Namen: Aurora, der von der Bezeichnung des Polarlicht „Aurora borealis“ abgeleitet ist. Auroras gibt es gleich sechs: drei in den USA: Cleveland , Columbus und Rochester (Ananas Mutter), eine in Kanada  (Toronto), eine in Russland (Krasnojarsk) und eine in Japan  (Nagoya). Auch hier gibt es neben den sechs lebenden Eisbärinnen diesen Namens noch vier tote.

A polar bear’s name is something very special.  In Europe and North America, names from the Inuit languages are favored, with the unfortunate result that there are a lot of repeats.  Currently there are three Ananas.  It means „beautiful“.  All three live in US zoos:  Buffalo, Chicago, and Columbus.  And there are two more deceased Ananas.  The mother of the third Anana, living at the Lincoln Park Zoo in Chicago, has another polar bear name:  Aurora, derived from „aurora borealis“, the Northern Lights.  There are six Auroras.  Three are in the US:  Cleveland, Columbus, and Rochester (Anana’s mother), and also one in Canada (Toronto), one in Russia (Krasnoyarsk), and one in Japan (Nagoya).  Once again there are four deceased Auroras, on top of the six living bears mentioned.

Foto: Aurora und Anana im Columbus Zoo von sfgamchick

Bei den männlichen Eisbären ist im Westen besonders der Name, den die Inuit den Eisbären geben, beliebt: „Nanuk“ – übersetzt bedeutet das „Großer, einsamer Wanderer“. In unterschiedlichsten Schreibweisen wurden gleich fünf lebende Eisbärenmänner so getauft: Nanuq in Hannover, Nanouk in La Flèche, Nanook  in Kolind, Nanuq  in Buffalo und Nanuk in Shanghai. Sie haben viele Vorgänger, insgesamt taucht der Name 19 mal im Eisbärenzuchtbuch auf.

For male polar bears in the West, the favorite name is Nanuk, the name polar bears were given by the Inuit.  It means „wanderer“.  Five different spellings have been used:  Nanuq in Hanover, Nanouk in La Flèche, Nanook in Kolind, Nanuq in Buffalo, and Nanuk in Shanghai,  There have been many predecessors, a total of 19 in the polar bear stud book.

Eisbär Nanook im Skandinavisk Dyrepark

Foto: Eisbär Nanook im Skandinavisk Dyrepark in Kolind – in Aywaille, wo er geboren wurde, taufte man ihn Achille – polar bear Nanook in the  Skandinavisk Dyrepark in Kolind – in Aywaille, where he was born, he was baptised Achille.

In Russland verwendet man gerne den Namen, den die in der Arktis lebenden Tschuktschen den Eisbären geben. So gibt es sechs Umkas im Zuchtbuch. Davon leben noch drei: einer im Zoo von Jekaterinburg, einer im Zoo Brno und einer im Zoo Moskau. Der Moskauer „Umka“  ist allerdings im internationalen Zuchtbuch als „Untai“ notiert und da wir dankbar für jeden anderen Namen sind, haben wir bei uns diesen Namen übernommen.

In Russia, they like to use the name given polar bears by the Chukchi, people living in the Arctic.  There are, therefore, six Umkas in the studbook.  Of these, three are living:  at the Ekaterinburg Zoo, at the Brno Zoo, and one at the Moscow Zoo.  Moscow Umka is listed in the international studbook as „Untai“, and while we are grateful for all the other version, we have adopted this name.

Eisbär Umka im Zoo Brno

Foto: Umka im Zoo Brno

In Japan ist der beliebteste Eisbärenname Hokuto. Das bedeutet übersetzt „Nordstern“, womit aber nicht der Polarstern, sondern das Sternbild des großen Bären gemeint ist. Fünfmal wurde nach unseren Unterlagen ein Eisbär in Japan Hokuto getauft. Davon leben noch zwei: einer im Himeji Zoo , einer im Hirakawa Zoo .

In Japan, the most popular polar name is Hokuto.  It means „north star“, not the polar star, but the constellation of Ursus Major.  According to our records, Hokuto’s been used five times in Japan.  Of these, two are still alive:  at the Himeji Zoo and at the Hirakawa Zoo. 

Foto: Hokuto im Hirakawa Zoo in Kagoshima, er wurde im Tierpark in Berlin geboren und hieß einmal Banause, von Shirokumaen-mini – Hokuto in the Hirakawa Zoo in Kagoshima, he was born in the Animal Park Friedrichsfelde in Berlin and named Banause (philistine) previously, from  Shirokumaen-mini . 

Aber auch ganz „gewöhnliche“ Namen wie Felix – da gibt es drei: in Nürnberg,  Fasano und  Krasnojarsk – oder Vic(k)toria – auch drei in: Hamburg , Aalborg und Krasnojarsk, außerdem eine verstorbene Victoria aus dem Kölner Zoo – schützen nicht davor, dass es zu Verwechslungen kommt.

Quite ordinary names, like Felix, are also used — there are three in Nuremberg, Fasano, and Krasnoyarsk — and Victoria/Viktoria — also three in Hamburg, Aalborg, and Krasnoyarsk, and a deceased Victoria at the Cologne Zoo — just so you won’t be confused.

Früher war der Name Snowflake und Snowball besonders beliebt. Es gibt insgesamt 10 Snowflakes und 19 Snowballs (männliche und weibliche), die in den Unterlagen auftauchen. Da ist es gar nicht so einfach die alle auseinanderzuhalten.

Earlier the names Snowflake and Snowball were favorites.  There are ten Snowflakes and 19 Snowballs (male and female) that appear in the records.  It’s not an easy job to tell them apart.

Foto: Siku im Sommer 2011 in Toledo, er lebt mittlerweile im Zoo von Louisville von Bobby Chromik,  – Siku in Toledo in summer 2011 , he is living in the Louisville Zoo meanwhile from  Bobby Chromik.

In den letzten Jahren erfreut sich der Name Siku einer besonderen Beliebtheit. 2009 wurde ein Siku in Toledo  geboren, 2010 in Rhenen  und in diesem Jahr wurde der kleine Eisbär in Kolind , der mit der Hand aufgezogen wird, so getauft. Wir drücken dem kleinsten „Siku“ natürlich die Daumen, dass er zu einem großen starken Eisbären heranwächst und in der Zukunft zusammen mit den beiden Namensvettern bei uns für Verwirrung sorgen wird, welcher Siku denn nun gemeint ist. Schließlich sind die Probleme, die die Eisbären mit ihren Namen bei uns verursachen, auch nicht schlimmer, als die mit denen Lehrer im Alltag kämpfen müssen, damit sie nicht die Schüler verwechseln.

In recent years, the name Siku has been especially popular.  In 2009 there was a Siku born in Toledo, in 2010 in Rhenen, and this year the little polar bear being raised by hand in Kolind was given the name.  Of course we hope the littlest Siku will grow into a big strong polar bear and that amongst the Sikus out there, it will be clear in future which one is meant.  Finally the problems that polar bear names cause us, not least of all as teachers, so we don’t confuse our students.

Eisbär Siku im Ouwehands Dierenpark in Rhenen

Foto: Siku im Ouwehands Dierenpark in Rhenen

So gesehen hat „Vanille“ Glück gehabt. Ihr Name ist einmalig und man wird vermutlich so bald keinen anderen Eisbären so taufen. Im nächsten Frühjahr wird sie Rossy  kennenlernen, der auch zweimal getauft wurde. In Sankt Petersburg, wo er zur Welt kam, wurde er Pjotr genannt. Rossy lebt seit Juli 2008 im Nihondaira Zoo und hat dort am 27. November seinen vierten Geburtstag noch allein gefeiert.

From this standpoint, „Vanilla“ has been lucky.  Her name is unique, and it’s unlikely for another polar bear to be so named.  Next spring, she will get to know Rossy, who has had two names too.  In St. Petersburg, where he was born, he was called Pyotr.  Since July 2008, Rossy has been living at the Nihondaira Zoo, where he has just celebrated his fourth birthday – still alone.

Foto: Rossy’s Geburtstagsparty, Nihondaira Zoo

Quelle – Source:

http://mainichi.jp/select/wadai/news/20111214mog00m040005000c.html

http://www.chunichi.co.jp/article/shizuoka/20111214/CK2011121402000134.html

Advertisements

9 Antworten zu “Eine Eisbärin namens Vanille, jedes Jahr ein Siku oder die Schwierigkeit dem Bären einen Namen zu geben.

  1. Liebe Ulli,

    ein toller interessanter Eintrag! Ja, nur wenige Eisbären haben so einen originellen Namen wie z.B. Wilbär – den gibt es sicher nicht noch mal!

    Vanille find ich sehr originell, sie ist sozusagen ein „Spice Girl“ 🙂

    Liebe Grüße und Euch ein schönes Weihnachtsfest

    Christina

  2. Liebe Uli,
    toller Beitrag!
    Ich find „Vanille“ gut, bin aber auch für eher ausgefallene und damit einmalige Namen, wenns denn nach mir geht. Mein erstes Pferd hiess Tabak, mein Kater trägt den stolzen Namen Tevildo…..
    Den aktuellen Sikus könnte man ja einfach das Geburtsjahr anhängen: Siku 2009, Siku 2010 und Siku 2011 ~ jeder wüsste dann, welcher gemeint ist 🙂
    Grüssles und einen schönen 4. Advent
    und latürnich den BabyBären alles Gute weiterhin
    Velvet

  3. Ik ga het door de vertaalmachine gooien, want dit ziet er erg interessant uit!

  4. Liebe Ulli,

    Dies ist ein ganz klasser Beitrag, ich kann nur sagen , vielen Dank für das Durchzählen…))

    Und auch ich finde, Vanille ist besser als Pfefferminz zum Beispiel, abgekürzt kommt dabei wohl doch eher Vani heraus oder Vanni, was dann dem Ursprungsnamen wieder ählich ist.

    @polarbearmaniac

    Thanks for your explanations to “Tsuyoshi”, I knew the story , it made headlines even here, bu I did not know the meaning of her name.

    Bera hugs
    Birgit

  5. Liebe Ulli!

    Ich sehe das wie Brigitte: Warum denn nicht mal Vanille? 😀
    Vielen Dank für Deinen neuesten Bericht und die Fotos!

    Liebe Grüße

    Yeo

  6. So im Nachhinein finde ich die Namenswahl fuer die Nuernberger Buben – Aleut und Gregor – sehr einfallsreich!
    Das Gleiche gilt meiner Meinung nach auch fuer die einige der Quebecer Baeren, wie z.B. „Taiga“

    Baerige Gruesse aus Kanada
    Christa

  7. Dear Ulli,
    May I introduce one funny example in Japan,“Tsuyoashi” at Kushiro (Municipal) Zoo. Although Tsuyoshi is a female polar bear, “Tsuyoshi” means “strong”in Japanese, and it definitely sounds like a male name in Japanese language. This is because “Tsuyoshi” had long been thought as a male bear ever since she was in Sapporo Maruyama Zoo, with her mother, Lara. The zoo keeper of Maruyama Zoo gave her a male name after the famous professional baseball player. You will get the whole story as the following site:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,592855,00.html
    http://nachrichten.t-online.de/eisbaeren-im-zoo-nachzucht-misslingt-geschlecht-verwechselt/id_16979754/index
    regards,

    • I ‚ ve known the story of “Tsuyoshi” but I didn’t know the origin of her name.

      There is a polar bear with a strange name: the male of the Zoo de la Palmyre „Moni“. He was born in the Netherlands and there and in Germany and also in France the name „Moni“ is a short form of the name „Monika“ or „Monique“ a female name. Unfortunately I don’t know, how the male polar bear „Moni“ gets his female name.

  8. Sei der Erste, dem dieser post gefällt…;)

    Liebe Ulli,

    mir gefällt dieser post ganz ausgezeichnet und ich freue mich über den Namen Vanille. Mal was anderes.
    Aber da ich gerade schon den Geburtstagseintrag für morgen fertiggestellt habe, muss ich sagen, dass mir auch ‚Blizzard‘ sehr gut gefällt.

    Bei Christina schrieb ich vor ein, zwei Tagen, dass ich auch norwegische Namen gerne sähe :yes:

    Danke für diesen netten Eintrag.

    Liebe Grüße,
    Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s