Eisbärenbesuche: Eine besondere Beschäftigung für Noel in Kopenhagen

Kopenhagen, 24. April 2013

Den beiden Eisbären des Zoos Kopenhagen Noel und ihr Partner Boris scheint es prima in ihrem neuen Zuhause zu gefallen. Apropos Boris, wie soll man ihn nun nennen: Boris  wie er laut Zuchtbuch heißt oder Iwan, wie er auf einer Postkarte im Zoo Kopenhagen genannt wird. Vielleicht verwende ich in Zukunft einen Doppelnamen Boris-Iwan, obwohl das nach einem dritten Namen schreit, um richtig gut zu klingen, also vielleicht Boris-Iwan-Umkawitsch. Ich werde erst einmal bei Boris bleiben, schließlich habe ich mich an den Namen gewöhnt. Und eine offizielle Stellungnahme zu dieser Namensverwirrung liegt uns nicht vor.

Eisbär Boris (Iwan)  im København Zoo

Boris lässt es sich schmecken.

Aber zurück zum Thema. Boris und Noel hatten gerade ihr Frühstück serviert bekommen, als wir am 24. April 2013 vor der neuen Eisbärenanlage standen. Man konnte ihnen im Gesicht ansehen, dass es ihnen schmeckte. Noel futterte in der Nähe einer der großen Scheiben, durch die man in die Anlage hineinschauen kann und Boris verspeiste sein Morgenmahl auf den Kunstfelsen am Rand des Wasserbeckens, wo man ihn und sein Futter gut sehen konnte. Und was er sich da schmecken ließ, ist für einen Zoobesucher in den meisten Zoos in Europa ein eher ungewöhnlicher Anblick. Es war nämlich ein Pferdekopf und der steht außerhalb Dänemarks eigentlich nie auf dem Speiseplan der Zooeisbären, jedenfalls nicht in dem Teil des Menus, den die Zoobesucher zu sehen bekommen.

Eisbärin Noel im København Zoo

Noel hat es auch geschmeckt, wie man sieht.

Nun ist an so einem Pferdekopf natürlich nicht viel Fleisch dran und um daran zu kommen, hat auch ein Eisbär richtig was zu tun. Noel schien sich das einfacher zu verspeisende Fleischstück gesichert zu haben. Wir konnten nicht genau sehen, was sie gefressen hatte, aber sie war schnell fertig und sah interessiert zu Boris hinüber, der noch mit seinem Frühstück beschäftigt war. Was sie sah, schien sie zu interessieren.

Eisbär Boris (Iwan)  im København Zoo

Boris konzentriert beim Futtern.

Eisbärin Noel im København Zoo

„Da guck ich doch mal nach!“, denkt sich Noel.

Boris ganz Gentleman überließ ihr widerstandslos sein Frühstück und spazierte langsam über die Anlage, um nachzuschauen, was die Tierpfleger, denn sonst noch alles Leckeres darauf verteilt hatten. Er fand ein paar Erdbeeren, schnupperte, aber sie schienen ihm noch nicht reif genug zu sein. Vermutlich ist er ein Feinschmecker und weiß genau, dass nur die einheimischen Erdbeeren richtig gut schmecken und die gibt es frühestens im Mai. Er legte sich erst einmal hin. Er hatte für diesen Vormittag genug Energie aufgewendet, jetzt war Zeit für eine Ruhepause.

Eisbären Boris (Iwan) und Noel Im København ZooEisbären Boris (Iwan) und Noel Im København Zoo

Eisbär Boris (Iwan)  im København Zoo

Eisbär Boris (Iwan)  im København ZooEisbär Boris (Iwan)  im København Zoo

Noel war unternehmungslustiger. Sie hatte ja nun den Pferdekopf und offenbar hatte Boris ihr genug zum Abknabbern daran gelassen. Der Kopf wurde zunächst inspiziert, hochgehoben und umgelagert. Gefressen hat sie natürlich auch, aber dann fand sie wohl, der Kopf müsse gewaschen werden. Vielleicht wollte sie ihn aber auch einfach nicht aus den Augen lassen. Jedenfalls transportierte sie ihn ins Wasserbecken und dann ging sie erst einmal schwimmen.

Eisbärin Noel im København ZooEisbärin Noel im København Zoo

Eisbärin Noel im København Zoo

Wir haben uns natürlich nicht nur die Eisbären und ihre neue Anlage, sondern den ganzen Zoo geschaut. Wir sind aber zwischendurch immer mal wieder bei Noel und Boris vorbeigegangen und fanden jedesmal einen entspannt ruhenden Boris vor und eine im Wasser spielende Noel. Was natürlich nicht bedeutet, dass nicht auch Boris im Laufe des Tages mal im Wasser war oder Noel sich auch ein bisschen ausgeruht hat. Da die Spuren vom Frühstück am Nachmittag aus dem Gesicht von Boris verschwunden waren, nehme ich an, dass er zumindest ein kurzes Bad genommen hat.

Eisbärin Noel im København ZooEisbärin Noel im København Zoo

København Zoo Eisbärenanlage "Den Arktiske Ring" von oben

Bevor wir am späten Nachmittag den Zoo verließen, haben wir natürlich noch einmal bei den Eisbären vorbeigeschaut. Boris machte eine kurze Runde über die Anlage. Die Erdbeeren waren mittlerweile verschwunden. Und nach der Runde über die Anlage war etwas Gymnastik angesagt: Yogaübungen im Stehen an der Kunstfelsmauer und im Liegen im Rindenmulch. Die Gliedmaßen mussten ordentlich gestreckt werden, bevor Boris wieder einschlafen konnte.

Eisbär Boris (Iwan) im København ZooEisbär Boris (Iwan) im København Zoo

Eisbär Boris (Iwan) im København ZooEisbär Boris (Iwan) im København Zoo

Eisbär Boris (Iwan) im København Zoo

Eisbär Boris (Iwan) im København ZooEisbär Boris (Iwan) im København Zoo

Eisbär Boris (Iwan) im København Zoo

Noel war im Wasser und spielte hingebungsvoll mit ihrem Pferdekopf, dem man nun ansah, dass eine Eisbärin einen ganzen Tag mit ihm beschäftigt gewesen war. Im Zoo von Kopenhagen und auch in anderen dänischen Zoos erhalten alle Raubtiere, nicht nur die Eisbären, häufig Futter mit Haut und Knochen, dem man auch noch ansieht, welches Tier geschlachtet wurde. Noel und ihr Pferdekopf sind ein gutes Beispiel dafür, dass das vermutlich mit das beste Enrichment ist, dass man den Tieren bieten kann. Kein Plastikspielzeug hätte einen erwachsenen Eisbären den ganzen Tag so interessiert, wie der Pferdekopf Noel. Es wäre gut, wenn diese Art der Beschäftigung auch in anderen Zoos Nachahmung fände. In Kopenhagen hat übrigens keiner der Zoobesucher Anstoß an dieser Art der Fütterung genommen. Auch die zahlreichen Kindergruppen nicht, die den Eisbären zugeschaut haben. Sie haben dabei auch gelernt, dass Eisbären Raubtiere sind. Vermutlich sind Zoobesucher viel vernünftiger, als manche Zooverantwortlichen denken. Sie sollten ihren Schützlingen auch spannendes Futter gönnen.

Eisbärin Noel im København ZooEisbärin Noel im København Zoo

Eisbärin Noel im København Zoo

Mehr Bilder vom Eisbärenfrühstück und vom Nachmittag der Eisbären.

Advertisements

4 Antworten zu “Eisbärenbesuche: Eine besondere Beschäftigung für Noel in Kopenhagen

  1. Pingback: Ende April 2013 im Zoo Kopenhagen – ein kleiner Braunbär tanzt. | Mein Bilderberg - My Mountain of Photos

  2. Hallo liebe Ulli,
    wieder mal ein interessanter Eintrag samt schönen Fotos.
    Und ich finde es toll, dass die Dänen sich derartige Tier-Fütterung/Beschäftgung trauen.
    Ich bin froh, dass die Nürnberger Eisbären ab und an mit Huhn, Hase oder mit einen Riesenschenkel von einem Huftier beschäftigt werden.
    Aber die Reaktion von einigen Besuchern ist oft seltsam, und ich gehe davon aus, dass die meisten keine Vegetarier sind. 😉

    Ich hab‘ jetzt ausgiebig bei euch gestöbert und sag‘ mal vielen Dank für die vielen feinen Beiträge. Ihr macht das so toll. Merci!:D
    LG Ela

  3. Eine sehr interessante Fotostrecke.
    Danke fürs Zeigen! 🙂

  4. polarbearfriend

    Ulli, das sind ja super Bilder!!!!
    Und was das Fuettern mit z.B. Pferdekoepfen anbelangt – im ersten Moment ist das schon ungewohnt, aber die Eisbaeren (und andere Zoo-Raubtiere) ernaehren sich halt nicht nur von Graesern. Und du hast Recht – das ist das beste Enrichment, das man den Tieren geben kann. Auf diese Art und Weise koennen sie wenigstens ein bisschen „wild“ sein! Und wir haben alle vergessen, dass das saftige Steak, das wir essen, von einem lebenden Tier (mit Kopf) kommt und dass das Kalbsschnitzel ein suesses kalbchen war!
    Ich wuerde mir auch wuenschen, dass andere Zoos das Fuettern/Enrichment so handhaben wuerden!
    Baerige Gruesse aus Kanada
    Christa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s