Perm: Auf der Yamal Insel wurde ein Bär gerettet

Perm, 22. August 2013

Vor einem Monat gab es einen Artikel in einer russischen Zeitung, dass ein kleiner Eisbär verletzt aufgefunden wurde. Lange hörte man nichts mehr von diesem Ereignis Jetzt gibt es weitere Informationen und der weitere Aufenthaltsort wurde festgelegt.

Freiwillige befreien zur Zeit den Müll der ehemaligen Sowjetarmee auf der russischen Bely Insel, eine Insel in der Karasee nördlich der Jamal-Halbinsel im Nordwesten Sibiriens. Dabei fanden sie am 08. August 2013 einen kleinen Eisbären in der Nähe ihres Lagers. Der kleine Eisbär konnte sich nicht selbst bewegen und die acht erwachsenden Eisbären in der Umgebung des Lagers kümmerten sich nicht um den Kleinen. Nachdem der kleine Bär einige Tage beobachtet wurde nahmen die Freiwilligen des Reinigungstrupps den Kleinen unter ihre Fittiche. Sie fütterten den kleinen Bären im Bärencamp mit Brei und Kondensmilch. Bei einer Untersuchung wurde festgestellt, dass dieser kleine Bär wahrscheinlich im Dezember 2012 geboren wurde. Ebenso wurde festgestellt, dass die Verletzung eine Schussverletzung ist. Der Schuss ging durch die Weichteile des Beines und trat auf der anderen Seite wieder aus. Noch im Lager der Freiwilligen wurde das junge Tier von einem Tierarzt behandelt.

Die Auffindung des Bären wurde den Behörden gemeldet und ein Zoo wurde gesucht und ausgewählt. Jetzt hat die RPN beschlossen diesen kleinen Bären dem Zoo in Perm zu übertragen.

Das Jungtier bekam den Namen „Serik“, was bedeutet: „Geist der Insel“.

Serik wird jetzt am 23. August 2013 in den Zoo nach Perm gebracht. Für die Unterbringung hatte sich auch der Zoo in Penza beworben. In Perm wird Serik auf Yumka treffen, die im Dezember 2012 in Kazan geboren wurde. Sie soll im Laufe des Monats in Perm eintreffen.

Die Direktorin des Zoos in Perm sagte: Jetzt ist es ihr Junges und braucht besondere Pflege und Behandlung. Es wird die erste vollständige Untersuchung stattfinden, und dann sehen wir weiter.“

Ein Video aus dem russischen Fernsehen von der Rettung Seriks.

Quellen:

http://prm.ru/perm/268700/<
http://uralpolit.ru/news/society/news_society/1377173428-ranenogo-medvezhonka-s-ostrova-belyi-peredadut-v-permskii-zoopark<
http://www.interfax-russia.ru/Ural/news.asp?id=427196&sec=1671

3 Antworten zu “Perm: Auf der Yamal Insel wurde ein Bär gerettet

  1. Dear Ulli,
    I am staying in Perm now, and I uploaded 2 videos
    and several photos whichi you can see in my blog page below,
    http://urspolar.exblog.jp/18708002/
    Best Regards,

  2. Da fragt man sich doch wieder, wer schießt auf einen kleinen Eisbären? 😦 Dank der Aufmerksamkeit der freiwilligen Helfer konnte Serik gerettet werden. Ich wünsche ihm ein gutes Aufwachsen im Zoo von Perm. 🙂

  3. Ein glücklicher Ausgang eines traurigen Geschehens.

    Viel Glück, kleiner Eisbär Serik.

    Danke für den Bericht, liebe Ulli.

    Liebe Grüße
    Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s