Brno: Kometa wird im April nach Rostow am Don umziehen

Brno, 20. März 2014

Der Zoo Brno informierte auf seiner Facebook-Seite, dass der Transport von Kometa nach Rostov am Don in April durchgeführt werden wird. Da man sich im Zoo Rostow am Don schon seit einiger Zeit gut auf die Ankunft der Eisbärin vorbereitet habe, stehe dem Umzug Kometas nichts mehr im Wege. Es hat Gespräche mit dem russischen Zoo gegeben, wobei Modifikationen der Anlage und Vereinbarungen über die Beschäftigung der jungen Eisbärin getroffen wurden. Der Zoo Brno kündigt für die Zukunft mehr Informationen darüber an.

On its Facebook page, the Brno Zoo has announced that the transfer of Kometa to Rostov am Don will go ahead in April.  In Rostov, they have been getting ready for her for some time, now nothing stands in the way of the transfer.  There had been a conversation with Russian Zoo, where refurbishment and enrichment of the exhibit was promised, so they could have the young bear there.  The Brno Zoo will announce more in the future.

Cora Nanuk Kometa 002

Foto: Roman Kočí

„Wir haben uns mit eigenen Augen überzeugt, dass in Rostow hervorragende Bedingungen für die Zucht von Eisbären nicht nur durch das neue große Gehege mit einem riesigen Wasserbecken bestehen, sondern es dort auch weitere Bereiche gibt für die Akklimatisierung Kometas nach der Ankunft und einen Mutter-Kind-Bereich, wo Kometa irgendwann in der Zukunft als Mutter sich um ihre Jungen kümmern können wird.  Sie wird mit etwa fünf Jahren geschlechtsreif sein und wir hoffen, dass Enkel von unserer Cora einmal in anderen zoolgischen Gärten leben werden“, sagte der Direktor des Zoo Brno, Martin Hovorka.

“We have examined the facility in Rostov, not only the excellent conditions for breeding polar bears, but also the huge pond.  There’s an area for Kometa can use for the adjustment after her arrival and a mother-and-cubs facility, where she will be able to care for her cubs in the future.  When she’s about five years old, we’re hoping to see Cora’s grandchildren living in another zoo,” remarked the Director of the Brno Zoo, Martin Hovorka.

Um die Kritiker der Abgabe Kometas an den russischen Zoos zu beruhigen, zeigte man auch Bilder der neuen Anlage in Rostow am Don. Allerdings keine aktuellen Fotos mit Eisbären, sondern nur die gezeichneten Bilder, die man in Rostow beim Bau der neuen Anlage veröffentlicht hatte. So wundert es nicht, dass die meisten Kommentare bei Facebook zu dieser Meldung eher negativ ausfielen. Die neue Anlage in Rostow hat sicher Mängel, doch ist sie im Vergleich zu anderen Anlagen in Russland ein Fortschritt. Wenn man gerecht ist, muss man auch registrieren, dass auch die Eisbärenanlage des Zoos Brno  vorsichtig ausgedrückt suboptimal ist. Die Unterbringung des Vaters der Jungtiere Umka in einem kleinen, reizarmen, von hohen Mauern umgebenen Gehege ist sicher keine Umgebung, die den Bedürfnissen eines Eisbären gerecht wird, auch wenn es seit kurzem über ein Wasserbecken verfügt. Auch die Anlage, auf der Cora und ihre Jungtiere leben, ist zu klein. Man sollte bedenken, dass nicht allein die Anlage darüber entscheidet, ob es den Eisbären eines Zoos gut geht.

To appease critics of the transfer of Kometa to a non-Russian zoo, they showed pictures of the new facility in Rostov am Don.  They were, however, not photos with polar bears, but drawings from when it was being built.  It is no wonder that most of the comments on Facebook were negative.  The new facility in Rostov certainly has flaws, but compared to other facilities in Russia, it is quite good.  To be absolutely truthful, it’s necessary to note that the polar bear enclosure in Brno is also considered sub-optimal.  The housing Umka, the father of the cubs,  in a small, barren, walled enclosure is surely not an environment that meets the needs of the bear, even though they’ve now added a small pool.  Also the enclosure where Cora and her cubs are living is too small.  We should keep in mind that that there’s more to the polar bear’s contentment than just the enclosure.

Nanuk Kometa 001

Foto: Roman Kočí

Über den Umzug von Nanuk, Kometas Bruder, kann man in der Online Ausgabe der tschechischen Lokalzeitung Denik lesen, dass nach Informationen der Pressesprecherin des Zoos Monika Brindzáková, die Lage in der Ukraine schwierig sei und dass Nanuk deshalb bis zum Ende des Sommers im Zoo Brno bleiben werde.

As for the transfer of Nanuk, Kometa’s brother, you can read online the announcement of the local Czech newspaper Denik, which according to information from the zoo spokeswoman, Monika Brindzáková, the current situation in the Ukraine is difficult, so Nanuk will be staying at the Brno Zoo until the end of the summer.

Quellen – Sources: Facebook-Seite des Zoo Brno

http://brnensky.denik.cz/zpravy_region/medvedice-kometa-pojede-do-rostova-driv-cesta-se-zrychli-20140320.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s