Kopenhagen: Boris (Ivan) zieht nach Kolind

Kopenhagen, 8. August 2014

Heute Morgen wurde der männliche Eisbär Boris (Ivan) aus dem Zoo von Kopenhagen vorübergehend in den Skandinavisk Dyrepark in Kolind verlegt.

Foto: Facebookseite vom Zoo Kopenhagen

Foto: Facebookseite vom Zoo Kopenhagen

Der ca. 600 kg schwere Eisbär  wurde betäubt und von zehn Mitarbeitern in seine Transportkiste gebracht. Die Zoomitarbeiter wissen, dass sich Boris im Mai mit Noel gepaart hat. Der Zoo weiß aber nicht, ob Noel schwanger ist. Dies würde nur durch eine Blutuntersuchung festgestellt werden, aber man will die Eisbärin nicht in eine Narkose bringen, um ihr Blut abzunehmen.

Als Vorsichtsmaßnahme für die erwartete Schwangerschaft soll der Bärin Ruhe im Gehege gegeben werden, damit sie sich auf die Geburt gut vorbereiten kann. Dies ist eine Lehre aus dem letzten Jahr, als festgestellt wurde, dass sie sich durch Boris bedrängt fühlte. Die Anwesenheit des Männchen war stressig für sie.

Aus diesem Grund muss Boris nach Kolind umziehen.

Während der Narkose wurden von Boris Blut- und Fettptoben genommen. Die Proben werden im Zusammenhang mit einem Forschungsprojekt mit DMU (Dänische Zentrum für Umweltforschung und Energie an der Universität Aarhus, NERI), gesammelt. Die Studie soll ein Vergleich von Eisbären in der freien Wildbahn und Zooeisbären ermöglichen.

Quelle:

Homepage des Zoo Kopenhagen

Eine Antwort zu “Kopenhagen: Boris (Ivan) zieht nach Kolind

  1. das nenn ich dann, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen 😉
    und in Kolind wird es Boris bestimmt gut gefallen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s