Eisbärenbesuche: Im Zoo am Meer ist die Eisbärenanlage Lale – geprüft.

Bremerhaven, 25. Oktober 2014

So ein junger Eisbär, der hält seine Mutter ganz schon in Trapp, vor allem, wenn es sich um ein Einzelkind handelt und die Mama ab und zu als Spielkamerad einspringen muss. Lale ist zwar schon recht selbstständig unterwegs und beschäftigt sich die meiste Zeit alleine, doch so richtig entspannt wirkte ihre Mutter Valeska bei unserem Besuch im Zoo am Meer Ende Oktober nicht, schließlich muss sie immer gut aufpassen, was ihre Tochter wo macht.

A cub is keeping her mother busy, especially since she’s an only child, and Mum sometimes has to be her playmate.  Lale is already quite independent and spends most of her time alone, on the go and busy, but when we visited in late October, her mother wasn’t really relaxed, since she has to keep an eye on her what her daughter was up to.

Eisbären Valeska und Lale im Zoo am Meer

Vielleicht ist das ein Grund, warum die Beiden sich meist in der Mutter-Kind-Anlage aufhalten, obwohl die Tür zum großen Gehege offen steht. Jedenfalls war das an den zwei Tagen so, als wir da waren. Lale steckte immer mal wieder den Kopf aus der Tür und untersuchte den „Türrahmen“ daraufhin, ob es etwas gab, das man abmontieren und mit dem man dann spielen konnte, blieb aber brav bei Mama im vertrauten „Kinderzimmer“. Valeska zeigte wenig Interesse, die „sichere“ Ecke zu verlassen.

Perhaps it’s why the two mostly were in the Mother-and-Cub enclosure, with the door to the large enclosure standing open.  Anyway that was the scene for the two days we were there.  Lale was always sticking her nose outside the door and had examined the doorway to see if part of it could be removed or if it could be otherwise be played with.  She stayed strictly near her Mama in the familiar Mother-and-Cub enclosure.  Valeska showed little interest in leaving this safe environment.

Eisbärin Valeska im Zoo am Meer

Aber wenn einer der Tierpfleger etwas zu futtern ins große Wasserbecken warf, dann konnten beide Eisbärinnen nicht schnell genug durch die Tür und ins Wasser springen. Es gibt im Augenblick keine regelmäßigen Eisbärenfütterungen im Zoo am Meer am Nachmittag, denn am späten Nachmittag kurz vor 17:00 müssen Lale und Valeska in die Innengehege, damit auch Lale’s Vater frische Luft schnappen kann. Lloyd gehört das große Gehege dann bis zum nächsten Morgen. Der Schieber zur Mutter-Kind-Anlage ist dann geschlossen, damit Valeska’s sichere Ecke frei von Lloyds Gerüchen bleibt und er nachts nicht an die Tür von den Innengehegen „klopfen“ kann. Aber ab und zu gibt es doch ein paar Leckereien für die Eisbärinnen und manchmal hat das einen besonderen Grund.

But when the keeper threw treats into the large pool, it caught the two bears’ attention and brought them through the door and into the water.  There were no afternoon feedings at that time at the Zoo am Meer, but in the late afternoon, around 5 p.m., they need to go inside so Lale’s father can have some fresh air.  Lloyd can then have the large enclosure until the next morning.  With the sliding door closed, Valeska’s half remains free of Lloyd’s scent, and he cannot “knock” at the door.  Now and then, however, there are a few treats for the ladies and often there’s a good reason for it.

Eisbären Lale und Valeska im Zoo am Meer

Der Schieber zwischen den beiden Außengehegen war im Frühjahr und Frühsommer, als er noch geschlossen war und Lale und Valeska im Mutter-Kind-Gehege und Lloyd im großen Gehege auch von Zeit zu Zeit gleichzeitig draußen sein konnten, zusätzlich elektrisch gesichert worden. Nicht weil man befürchtete, dass Lloyd irgendwie die stabile Stahltür aufbrechen könnte, sondern um ihn daran zu hindern, über den Türrahmen in die Mutter-Kind-Anlage hineinzugucken. Seit die Tür offen ist, ist diese Sicherung natürlich ausgeschaltet. Und als erstes hatte Lale den Draht entdeckt, durch den der Strom geflossen war und damit begonnen ihn abzumontieren. Natürlich wurde die Gefahrenquelle umgehend entfernt.

Last spring and summer, the upper part of the sliding door between the two outside enclosures was secured electrically. There was no possibility that Lloyd could break through the steel door, but when Lloyd could occasionally be in the large enclosure while Lale and Valeska were out in in the Mother-and-Cub facility they didn’t want Lloyd peeking above the doorframe.  Since they’ve been opening the door, that security is turned off. Lale discovered the wire that powered it and began to dismantle it.  Of course it was put off immediately.

Eisbärin Lale im Zoo am Meer

Bei unserem Besuch erinnerten nur noch die Stahlstangen, an denen die Elektrodrähte einmal befestigt waren, noch an die Sicherungsmaßnahmen. Sie waren nur in den Beton geklebt und sollten am nächsten Morgen entfernt werden, weil man beobachtet hatte, dass Lale groß und geschickt genug ist, um an sie heranzureichen und sie zu lockern.

During our visit only the steel rods to which the wires had been attached remained, to provide security.  They were buried in the concrete and had to be removed the next morning, since it had been observed, that Lale was big enough and smart enough, to stretch that high and to loosen them.

Eisbärin Lale im Zoo am MeerEisbärin Lale im Zoo am Meer

Lale wollte wohl die letzte Gelegenheit nutzen, sich die glänzenden Stangen genauer anzuschauen. Wir hatten es zunächst gar nicht bemerkt, aber ein anderer Zoobesucher hatte besser aufgepasst und informierte die neben uns stehende Robbenpflegerin, dass Lale im kleinen Gehege mit einer Eisenstange spiele. Sofort wurden Lale und Valeska mit Futter ins große Wasserbecken gelockt, der Schieber geschlossen und die Eisenstange eingesammelt.

Lale probably wanted to take the opportunity to look at the steel bar more closely.  We had not noticed it, but another zoo visitor had and informed the seals’ keeper that Lale was playing with the steel bar.  After that Lale and Valeska were lured into the large pool, then the sliding door was closed, and the steel rod put in place.

Eisbären Lale und Valeska im Zoo am Meer

Kaum hatte sich der Schieber wieder geöffnet und Mutter und Kind hatten ihre Stube nach Veränderung untersucht, machte sich Lale wieder an den Stangen zu schaffen. Es dauerte nicht lange und schon hatte sie die nächste Stange herausgelöst und spielte mit ihr im Wasser. Ihr Tierpfleger beobachtete die Szene besorgt und hoffte, sie würde die Stange ins Mutter-Kind-Gehege bringen. Dann hätte man die Aktion mit dem Futter wiederholen und die Stange wieder einsammeln können, aber diesmal versenkte Lale die Stange im Wasser und spielte dann mit einem Ast weiter.

Hardly had the sliding door opened again, and the two had changed rooms, when Lale again made for the rods.  It was not long before she had loosened the second rod and was playing with it in the water.  Her worried keeper observed the scene hoped that she wouldn’t bring the rod into the Mother-and-Cub facility.  Then they would have to repeat the whole food thing.  This time Lale left the rod sunken in the water and played with a branch.

Lale Valeska

Die kleine Eisbärin beschäftigt ihre Menschen ganz schön und vermutlich ist sie die wohlbehüteteste kleine Eisbärin der Welt. Als sie wegen des Zahnwechsels keinen Appetit auf Fleischstücke hatte, waren alle sofort besorgt und als der Tierarzt Entwarnung gegeben hatte, dass sie einfach nur neue Zähne bekam, fütterten ihre Tierpfleger ihr speziell hergestellte, weiche Fleischbällchen, damit ihre Prinzessin sich auch wohl fühlte und genug zu fressen bekam.

The little polar bear keeps her keepers busy, and is perhaps the cagiest cub in the world.  When she had no appetite for meat because she was teething, every one was immediately worried until the vet said it was just her adult teeth coming in. Then her keepers made special soft meatballs that their “Princess” would be comfortable while she still got enough to eat.

Eisbär Lloyd im Zoo am Meer

Ihr Vater machte einen sehr relaxten Eindruck, als er abends auf die Anlage stapfte. Er machte einen langsamen Rundgang, mit der Nase am Boden überprüfend, ob seine Familie sich in seinem Zimmer umgeschaut hatte. Es sieht so aus, als ob er nichts dagegen hat, am Tag hinter den Kulissen verwöhnt zu werden und nur die Nacht draußen zu verbringen. Dass es nun früh dunkel wird, macht einem Eisbären ja auch nichts aus, schließlich leben seine wilden Artgenossen in einem Teil der Erde, wo die Sonne im Winter sich viele Wochen gar nicht sehen lässt.

Her father was very relaxed when he came outside in the evening.  He made a slow circuit, his nose to the ground, looking around to see if his family had been in his room.  He doesn’t seem to mind spending his days being pampered inside and only spending the night outside.  Now that it’s getting dark early, he doesn’t do much, while his wild cousins in another part of the world spend weeks in the winter without seeing the sun.

Eisbärin Lale im Zoo am Meer

Es macht viel Spaß Valeska, Lale und Lloyd zuzuschauen und auch zu beobachten mit wie viel Freude, Zuneigung und Sorgfalt sich die Mitarbeiter des Zoos am Meer um ihren kleinen und die großen Eisbären kümmern. Und eines ist sicher, beim nächsten Eisbärennachwuchs ist die Anlage im Zoo am Meer optimiert, nichts wird mehr Probleme verursachen, denn schließlich ist sie dann Lale-proofed.

It’s great fun watching Valeska, Lale, and Lloyd and also observing the pleasure, affection, and care the staff at the Zoo am Meer give to their smallest and largest charges.  One thing is certain, with the next polar bear cub, they’ll have the system secured, and won’t have another problem because by then it will be Lale-proofed.

Lale proved

Anmerkung: Die Idee für den Ausdruck „Lale-geprüft“ verdanke ich dem Diergaarde Blijdorp, der das nach Bokitos Ausbruch veränderte Gorillagehege  „Bokito proof“ nannte. Der Ausdruck war in den Niederlanden 2007 das Wort des Jahres.

Note:  The word “Lale-proofed” comes from the Blijdorp Zoo, where after Bokito’s escapade, they made the gorilla facility what they called “Bokito-proof”.  That word was in 2007 the “Word of the Year”.

Mehr Bilder gibt es hier von Lale, Valeska und Lloyd vom 24.10.2014 und von Lale und der unplanmäßigen Fütterung am 25.10.2014.

There are more photos of Lale, Valeska, and Lloyd here from October 24, 2014 and of Lale and the unplanned feeding on October 25, 2014.

3 Antworten zu “Eisbärenbesuche: Im Zoo am Meer ist die Eisbärenanlage Lale – geprüft.

  1. Der Zoo am Meer befindet sich in der Stadt Bremerhaven, die zum Land Bremen gehört, dieses nur zur Klarstellung @ Martina-NRW. Lässt sich auch in der Orts- und Datumsangabe unter der Überschrift nachlesen.

    Bei meinem heutigen Besuch wollte Lale gerne mit meinem Hund spielen, sie stupste immer wieder mit der linken Tatze oder auch mit beiden gegen die Scheibe.

    Groß ist sie zudem geworden, wie rasant das geht!

  2. Danke für den feinen Bericht und die tollen Bilder!
    Lale ist echt ein unternehmungslustiges kleines Eisbärchen;)
    Macht Spaß, ihr, Valeska und Lloyd zuzuschauen.
    Zur Zeit gibt es eine feste Fütterungszeit bei Lale und Valeska, 13.30Uhr und Lloyd kommt nun um 16.15Uhr hoch.
    „Lale geprüft“ ist klasse:))
    Liebe Grüße, ich wünsche euch eine gute neue Woche,
    Brigitte

  3. kein Wunder wenn die Mama diesen kleinen „‚Monteur“ lieber noch im Laufstall hält 😉 Lale prüft ja alles was ihr unter die Tatzen kommt 🙂
    tolle Fotos von der Eisbärfamilie aus Bremen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s