Eisbärenbesuche: Szenenwechsel – Rocky, Blanche und Qannik in Aywaille

Aywaille, März – Juni 2015

Man hat in den letzten zwei Jahren eine ganze Menge rund um die Eisbärenanlage in der Monde Sauvage in Aywaille renoviert. Leider handelt es sich hauptsächlich um „kosmetische“ Veränderungen, die in erster Linie die ästhetischen Bedürfnisse der Zoobesucher bedienen.

In the last two years, they’ve renovated a lot in the polar bear exhibit at the Monde Sauvage in Aywaille (Belgium). Unfortunately these have been cosmetic changes and really just address the aesthetic needs of the zoo visitors.

Foto: Monde Sauvage

Foto: Monde Sauvage

Schon im letzten Jahr wurde der Besucherweg tiefer gelegt, sodass er nicht mehr oben an der Eisbärenanlage vorbeiführt. Im letzten Winter in der Zeit, in der der Tierpark geschlossen war, wurde nun mit Kunstfelsen der Canyon des Ours – die Bärenschlucht -.gestaltet, die optisch gut gelungen ist. Zwei große Fenster in der Begrenzungsmauer des Eisbärengeheges erlauben nun den Einblick in die Anlage und man sieht die Eisbären nicht mehr von oben, sondern in Augenhöhe. Nur am hinteren Ende der Mauer ist weiter der Blick von oben in die Anlage möglich, auch hier schützt nun eine Glasscheibe die Eisbären vor unbedachten Aktionen der Zoobesucher. Ein Grund für diese Baumaßnahmen war unter anderem das oft unvorsichtige Verhalten der Besucher. Sie setzten immer wieder ihre Kinder auf die Begrenzungsmauer trotz mehrer Warnschilder, die dies untersagten. Auch landeten immer mal wieder Dinge, wie z. B. Kinderspielzeug, die die Gesundheit der Tiere gefährden konnten, in der Anlage.

In the past year the visitors‘ path was lowered, so that you don’t walk on a path higher than the polar bear enclosure. Last winter, when the zoo was closed, they created the “Canyon des Ours” with art rocks. It’s all very nice. Two large viewing panes have been installed, so you can get a peek at the bears when they’re on exhibit. You no longer see the bears from above, but at eye level. Only at the far end, the view from the above is still possible although they’ve installed a glass shield to protect the bears from foolish behaviors on the part of zoo visitors. One reason for this reno was, amongst other things, the frequent carelessness of visitors. They were putting their children on the stone wall, in spite of several signs that forbid this. Also several times, things went over the wall and landed in the exhibit, mostly children’s toys, but they can endanger the well-being of the bears.

Foto; Monde Sauvage

Foto; Monde Sauvage

Qannik scheinen die neuen Fenster ganz gut zu gefallen. Wenn sie Lust hat, schaut sie sich die Menschen auf der anderen Seite der Scheibe genauer an und „spielt“ auch ab und zu mit ihnen.

Qannik seems to like the new windows a lot. If she wants to, she looks out to see the people on the other side of the glass and will occasionally „play with them“.

Eisbärin Qannik in der Monde Sauvage in Aywaille

Die Eisbärenanlage hat einen frischen Anstrich bekommen, doch leider wurde sonst nichts verändert. Ich hätte mir gewünscht, dass man, wenn man schon aus finanziellen Gründen kein neues Gehege bauen kann, wenigstens im vorhandenen Gehege den Eisbären mehr „Möbel“ zur Verfügung stellt – einen Baumstamm, einen Felsblock zum Schubbern oder eine „Kuschelkuhle“ aus Sand, Kies oder Rindenmulch.

The polar bear exhibit has a new coat of paint, but unfortunately, nothing else has changed. I had hoped for something better, but they claim they haven’t the money to build a new exhibit, but at least in they could have added some new trappings: a tree trunk, a boulder to push around, a little “comfort station” filled with sand, gravel, or mulch.

Eisbärin Qannik in der Monde Sauvage in Aywaille

Wir waren in diesem Jahr schon ein paar Mal ein Aywaille und konnten ganz unterschiedliche Szenen beobachten.

We have already been to Aywaille a few times this year and have observed different scenes.

Eisbärin Blanche in der Monde Sauvage in Aywaille

Am Eröffnungstag der neuen Saison am 14. März waren nur Blanche und Qannik auf der Außenanlage. Rocky konnte man hin- und wieder von innen gegen die Tür klopfen hören. Blanche schubberte ihr Fell genüsslich am kleinen Felsen und schien recht zufrieden zu sein. Qannik interessierte sich für die neue Sicht auf die Zoobesucher und spielte mit ihrem großen Ball genau vor der Scheibe, manchmal sah es so aus, als ob die ihre Beobachter auffordern wollte mit ihr zu spielen. Zwischendurch ruhten die Damen aneinander gekuschelt.

On opening day of the new season, March 14, Blanche and Qannick were on exhibit. Rocky could be heard, bashing against the door from inside. Blanche rubbed her fur against the little boulder and seemed quite at ease. Qannik was interested in the new window for visitors and played with her large ball right in front of the pane. Sometimes it looked like she wanted to invite visitors to play with her. In between she rested, cuddled up with her mother.

Eisbärin Qannik in der Monde Sauvage in Aywaille

Quannik und Blanche im März

Bei unserem nächsten Besuch im April waren alle drei Eisbären auf der Anlage. Qannik schwamm im Wasser und versuchte alles Mögliche um ihren Vater Rocky zum Spiel aufzufordern. Immer wieder näherte sie sich dem Beckenrand, wenn Rocky vorbeikam und raunzte ihn an. Er gab schließlich nach und raufte ein bisschen mit ihr.

At the time of our April visit, all three bears were in the exhibit. Qannik was in the pool, swimming, and doing everything she could to get Daddy Rocky to play with her. Whenever she was at the edge, if Rocky passed by, she growled at him. He finally gave in and wrestled a bit with her.

Eisbären Rocky und Qannik  in der Monde Sauvage Aywaille

Eisbären Rocky und Qannik  in der Monde Sauvage AywailleEisbären Rocky und Qannik  in der Monde Sauvage Aywaille

Qannik und Rocky – Papa spiel mit mir.

Aber eigentlich hatte er anderes im Sinn. Er fühlte sich mehr von Blanche angezogen, die offensichtlich auch nicht abgeneigt für ein „Schäferstündchen“ mit ihm war.

But he really had other things on his mind and had an eye on Blanche, who wouldn’t have turned him away.

Eisbären Rocky und Blanche in der Monde Sauvage Aywaille

Rocky und Blanche – Schmuserei

Es war der Beginn der Paarungszeit und da störte die fast erwachsene Tochter die Eltern. Blanche zeigte es ihrer Tochter deutlich, dass sie sich verziehen sollte. Doch wohin sollte Qannik denn ausweichen. Sie war deutlich irritiert von dem Verhalten ihrer Mutter. Als Rocky und Blanche nach ein bisschen Schmuserei es sich an den gegenüberliegenden Seiten des Geheges auf ihren gewöhnlichen Schlafplatz gemütlich gemacht hatten, merkte man der jungen Eisbärin deutlich an, dass sie nicht so recht wusste, wo sie sich denn nun hinlegen sollte. Sie probierte unruhig verschiedene Stellen in der Mitte der Anlage aus und fand schließlich einen Platz am Rand des Wasserbeckens genau gegenüber von einem der beiden Fenster. Irgenwie wirkte sie unzufrieden.

It was the beginning of the mating season and having a half-grown daughter around disturbed them, but where could Qannik go to avoid them? She was clearly irritated by her mother’s withdrawal. While Rocky and Blanche were necking in their usual part of the exhibit to sleep, it was noticeable that the youngster wasn’t happy, that something was off in terms of where she should go lie down. Restlessly, she tried several places in the middle of the exhibit and finally found a spot at the edge of the water, close to one of the two windows. She didn’t seem very happy.

Eisbären Blanche und Qannik  in der Monde Sauvage Aywaille

Eisbärin Qannik in der Monde Sauvage AywailleEisbären Rocky und Blanche in der Monde Sauvage Aywaille

Eisbärin Qannik in der Monde Sauvage Aywaille

Rocky, Blanche und Qannik – Einer ist zuviel

Doch natürlich hatte sie früher auch bei diesem Besuch gezeigt, dass ihr das Spiel mit dem großen Ball viel Spaß macht. Die Eisbären in Aywaille haben seit letztem Jahr zwei große weiße Bälle, die besonders von Qannik ausgiebig bespielt werden.

It had been evident at earlier visits and could be seen now that she likes to play with the big ball. The polar bears in Aywaille have had two big white balls since last year; they are mostly reserved for Qannik.

Eisbärin Qannik in der Monde Sauvage Aywaille

Eisbärin Qannik in der Monde Sauvage Aywaille

Eisbärin Qannik in der Monde Sauvage Aywaille

Eisbärin Qannik in der Monde Sauvage Aywaille

Qannik und ihr Ball

Im Juni war dann Qanniks Welt wieder in Ordnung. Es herrschte wieder eitel Sonnenschein zwischen Mutter und Tochter. Als wir ankamen lagen sie eng zusammen und auch den Rest des Tages blieben sie meist nah beieinander, spazierten nebeneinander über die Anlage, putzen sich gegenseitig das Fell und dann durfte die immerhin schon vier Jahre alte Eisbärin bei ihrer Mutter trinken.

In June Qannik’s world was restored. There was again peace between mother and daughter. They were close together and for the rest of the day, they stayed near each other, playing in the exhibit and grooming each others‘ fur, then finally Blanche allowed her nearly 4-year-old daughter a little drink.

Eisbären Blanche und Qannik  in der Monde Sauvage Aywaille

Eisbären Blanche und Qannik  in der Monde Sauvage AywailleEisbären Blanche und Qannik  in der Monde Sauvage Aywaille

Eisbären Blanche und Qannik  in der Monde Sauvage Aywaille

Diesmal schien Rocky nicht so recht zu wissen, wo der denn hin sollte. Er hatte zunächst eine Stufe unter dem Schlafplatz der beiden Eisbärinnen geschlafen. Es war ein sonniger Tag und nur auf der aus Sicht der Zoobesucher rechten Seite des Geheges gibt es Schatten. Später wanderte am Wasserbecken hin- und her, änderte seinen Weg ab und zu in Richtung Schieber und sprang auch immer mal wieder ins Wasserbecken, blieb aber stets nur kurz darin.

This time it was Rocky who didn’t seem to know what to do. At first he had a little sleep one step below the two females. It was a sunny day, and the only shadows were, just to the right from the visitors‘ point of view. Later he was in and out of the pool, and changed to using the slide. Several times he made splendid leaps into the pool, but he stayed in the water for only a short time.

Eisbär Rocky in der Monde Sauvage Aywaille

Die Eisbären sahen im Juni großartig aus, mit dichten, weißen Fell, ganz anders als im Frühjahr, als sie noch einen recht „scheckigen und gerupften“ Eindruck machten.

In June, the polar bears looked beautiful, with their heavy white coats, quite different than in the Spring, when they are mangey and spotty.

Obwohl die Drei die meiste Zeit nicht gestresst wirken und sich trotz der veralteten Anlage, die zu wenig Abwechslung bietet, meist wohl zu fühlen scheinen, ist die Konstellation nicht wirklich gut. Im nächsten Jahr wird Qannik geschlechtsreif sein und kann dann im Frühjahr die Anlage nicht mehr zusammen mit ihrem Vater teilen, wenn man nicht riskieren möchte, dass er sie deckt. Man hat in diesem Jahr Glück gehabt, dass Rocky sich noch nicht für sie interessiert hat und es nur bei spielerischen Kabbeleien im Wasser geblieben ist. Auch ist es sicher sehr ungewöhnlich, dass eine vier Jahre alte Eisbärin immer noch von ihrer Mutter gesäugt wird. Obwohl man in Aywaille keine Geburt beobachtet hat, muss Blanche auch im letzten Winter wohl Jungtiere geboren haben, weil sie sonst keine Milch für ihre erwachsene Tochter hätte. Es kann durchaus sein, dass sie aufgrund der Nähe zu Qannik in den letzten Jahren keine Jungtiere mehr aufgezogen hat. Es wäre also wichtig, dass man in der Monde Sauvage ein weiteres Eisbärengehege errichtet, wenn Qannik weiter hier leben soll. Ich wünsche dem Tierpark eine erfolgreiche Saison, damit bald genug Geld dafür da ist.

Although most of the time the three don’t seem particularly stressed in spite of their outdated display, which gives them too little variety, the arrangement is not really good.  Next year Qannik will be considered sexually mature, and during the Spring, will not be able to share the exhibit with her father, lest he forget the propriety of the situation.  This year they were lucky that Rocky didn’t seem interested in her that way, and simply played with her in the water.  It is certainly unusual that a 4-year-old cub is allowed to be nursed by her mother.  Although nothing was said about it in Aywaille, Blanche must have given birth last winter, or she wouldn’t have milk for her grown daughter.  It is possible that she abandoned these cubs because of the nearness of Qannik.  They need to build another polar bear enclosure at the Monde Sauvage if Qannik is going to continue to live there.  I hope the zoo enjoys a successful season, so profits will allow for such a project.

Eisbärin Qannik in der Monde Sauvage Aywaille

Qannik Blanche und Rocky im Juni 2015

5 Antworten zu “Eisbärenbesuche: Szenenwechsel – Rocky, Blanche und Qannik in Aywaille

  1. hallo ulli,

    ein ganz toller infobericht 😀 und „säugling“ qannik ist ja nun auch ne nummer für sich 😉
    warum wurde denn das gehege nicht mit dem kleinen ,angrenzenden wäldchen verbunden ? naturboden und gleichzeitig eine vergrößerung des geheges wären doch dort gegeben,oder ?
    die fesche qannik würde ich mal nach gelsenkirchen schicken 😉

    liebe grüße
    martina

  2. Hallo liebe Ulli,

    die Belgier sind so schöne Eisbären,. 🙂

    Es wäre doch immens schade, wenn die „eisbärig wertvolle“ Qannik keinen Bräutigam bekommen würde.

    Danke für den informativen und schönen Beitrag aus Monde Sauvage.

    Viele Grüße
    ManuELA

  3. Hallo Ulli,
    das ist alles sehr interessant und eine sehr ungewöhnliche Konstellation.
    Warum findet sich denn kein Platz für Qannik? Möchte die Monde Sauvage sie behalten?
    Danke für deinen Bericht.
    LG Brigitte

  4. Liebe Ulli!

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag!
    Hübsch sieht´s ja aus. 😉 Aber die Hauptsache ist doch, dass die Eisbären sich wohlfühlen. Hoffentlich findet sich für Quannik eine angemessene Lösung.

    LG
    Yeo

  5. Hallo Ulli,

    vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht über die Bären in der Monde Sauvage. Es ist sicherlich eine sehr aussergewöhnliche Konstellation dort und erstaunlich, dass es bisher noch so gut klappt. Sicher wäre aber ein Umzug in ein anderes Gehege bzw. Zoo besser für Qannik.

    LG Elke

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s