Doncaster: Reise mit Zwischenfall

 

Doncaster, 14. Oktober 2014

Der Yorkshire Wildlife Park hat heute bekannt, dass Nissan, der dritte Bär in Doncaster, gut angekommen ist.

The Yorkshire Wildliffe Park has announced that Nissan, the third bear in Doncaster, has arrived safely.

2015.10.14 YWP Nissan

Nissan wurde in am 12. Dezember 2013 in Ischewsk geboren. Seine Eltern heißen Dumka, ein Wildfang, und Nord, ein Sohn von Simona und Wrangel.   Bevor Nissan nach England überführt wurde, legte er noch von Dezember 2014 bis heute eine Zwischenstation im Zoo von Moskau ein. In Doncaster trifft er auf Viktor aus Rhenen und Pixel aus Nuenen.

Nissan was born on December 12, 2013 in Izhevsk (Russia). His parents are Dumka, from the wild, and Nord, the son of Simona and Wrangel. Before Nissan could fly to England, he has been in Moscow since December 2014. In Doncaster he’s going to meet Viktor from Rhenen and Pixel from Nuenen.

Wie die Sun, das englische Gegenstück zur deutschen Bild, heute schriebt, kam es zu einem Zwischenfall:

Vier Flüchtlinge sprangen im französischen Calais auf den LKW um nach Großbritannien zu kommen und öffneten die Ladeluke des LKWs. Dort wurden sie mit einem wütenden Eisbären konfrontiert. Einer floh sofort, aber drei Flüchtlinge versteckten sich hinter dem Käfig mit dem Eisbären. Ein Fahrer des nachfolgenden Fahrzeugs beobachtete die Szene und informierte den Fahrer des LKWs, der die Polizei herbei rief. Diese holten die Flüchtlinge aus dem LKW.

The Sun, an English tabloid similar to the German das Bild, writes today: there was a little problem:

Four refugees opened the truck’s back hatch and jumped aboard in Calais, only to meet up with an angry polar bear. One turned around and fled immediately, but the three other refugees hid behind the bear’s crate. A nearby driver watched the whole thing and informed the truck driver, who called the police. The refugees were taken away.

2015.10.13 Nissan YWP 01_13220047_10ab29_2523317a

Foto: TheSun

Nissan brachte seine Meinung zu dem Zwischenfall lautstark deutlich, bevor er seine Reise fortsetzte.

Nissan made his feelings on the matter quite clear before he continued on his journey.

Der Artikle in der Sun – The Sun article 

Nissan wurde am vorigen Tag mit einem Frachtflugzeug von Moskau nach Frankfurt geflogen und war dann auf der Straße nach Calais unterwegs. Simon Marsh, der zoologische Direktor des Yorkshire Wildlife Parks, sagte: “ Die Reise wir bis dahin sehr gut verlaufen. Wir konnten es kaum glauben. Er ist erst zweiundzwanzig Monate alt, aber ein großer Bär und stieß ein gewaltiges Brüllen aus, als er in seiner Ruhe gestört wurde.“

The day before Nissan had flown from Moscow to Frankfurt and was en route to Calais. Simon Marsh, the zoo director at the Yorkshire Wildlife Park, explained, “The trip had been going well. We could hardly believe it. He’s only 22 months old, but he’s a big bear and let out with a huge roar, when his peace and quiet were disturbed.

 

http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/6690334/Desperate-migrants-confront-bear-in-lorry.html

http://www.yorkshirewildlifepark.com/

8 Antworten zu “Doncaster: Reise mit Zwischenfall

  1. Das berichtet N-TV
    http://www.n-tv.de/panorama/Fluechtlinge-klettern-in-LKW-mit-Eisbaer-article16139881.html

    „Auch der Eisbär namens Nissan war auf der Reise in ein besseres Leben: Ein Zoo in Südengland hatte das verwahrloste Tier in einem Zoo in Moskau gekauft“ !?

    LG Brigitte

    • Das habe ich auch gelesen und es ist eine typische Meldung im 21. Jahrhundert. Hauptsache eine Meldung, der Wahrheitsgehalt ist nicht so wichtig. Nissan ist sicherlich nicht verwahrlost, da braucht man sich nur die Bilder bei YWP anzuschauen. Sicherlich hat YWP den Bär auch nicht gekauft, denn dies ist eine Aktion der EAZA.

  2. Alles Liebe und Gute für Nissan in der neuen Heimat!

    LG Brigitte.

  3. Wenn die Engländer auch mal ein paar Flüchtlinge aufnehmen würden, dann käme es vielleicht nicht zu solchen Szenen. 🙄 Ich verstehe auch nicht ganz, warum man Nissan nicht statt nach Frankfurt, gleich nach London geflogen hat. Dann hätte er nur eine kurze Fahrt mit dem LKW gehabt – nun denn. Er ist ja jetzt da… 😉 Mal sehen, wie sich Nissan mit Pixel und Victor versteht!?

  4. Hallo Ulli,

    danke für die Infos und alles Gute für Nissan in England. Da werden die Flüchtlinge sicher einen Riesenschock bekommen haben bei DER Fracht.

    LG Elke

  5. Das Junggesellenheim füllt sich 😀 Aber nur für weiße Vierbeiner ! Tolle Anlage-soo viel Platz !! LG Marga

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s