Tiere machen Sachen

Spitzbergen, 03. Juni 2018

Eisbär flieht durch Fenster

Kaum zu glauben was es alles gibt. In den frühen Morgenstunden ist ein Eisbär in einen Vorratsraum einer Station in Spitzbergen eingedrungen. Als gerufene Wildhüter mit einem Hubschrauber anrückten machte er sich aus dem Staub.

„Es bestehen gute Chancen, den König der Arktis an der Ostküste von Spitzbergen zu treffen“, schreibt „Isfjord Radio“ auf seiner Webseite. Dies erlebten jetzt Touristen, die sich in dem Gebäude eingemietet hatten.

Foto: svalbardposten.

Wie die Zeitung „Svalbardposten“ am Sonntag berichtete, ist es einem Eisbären gelungen, in einen Vorratsraum der Anlage einzudringen. Gegen sieben Uhr hatte die örtliche Bahnhofsleiterin Malin Stark den ungebetenen Besuch entdeckt. „Das erste, was ich sah, war die zerstörte Tür“, sagte sie der Zeitung. Dann habe sie gesehen, dass einige Säcke mit Essensabfällen durchwühlt worden waren. Kurz darauf habe sie Geräusche wahrgenommen und erkannt, dass der Bär noch in dem Schuppen war.

Gemeinsam mit dem Touristenführer habe sie besprochen, was zu tun sei. Sollte der Bär in Stress geraten und nicht mehr aus dem Gebäude herausfinden, könnte es gefährlich werden, so ihre Vermutung. Mitarbeiter des Polarinstituts wurden zur Unterstützung gerufen. Als sie gegen 9.30 Uhr mit dem Hubschrauber des Gouverneurs anrückten, erschreckte sich der Bär offenbar sehr und kletterte aus dem Fenster des Schuppens. Die Anwesenden konnten aufatmen.

Foto: twitter.com/Svalbardposten

„Isfjord Radio“ ist eine Küstenfunkstelle auf Kapp Linné, die ferngesteuert arbeitet. Sie wurde vor dem Zweiten Weltkrieg von den Sowjets errichtet, bei der Evakuierung Spitzbergens 1941 abgerissen und nach dem Krieg an gleicher Stelle als Radiosender wiederaufgebaut. Seit 2008 werden die Räumlichkeiten an Touristen vermietet.

http://svalbardposten.no/nyheter/her-rommer-isbjornen-fra-isfjord-radio/19.9869

http://www.spiegel.de/panorama/spitzbergen-eisbaer-dringt-in-touristenunterkunft-ein-a-1210926.html

https://twitter.com/Svalbardposten_

Advertisements

Eine Antwort zu “Tiere machen Sachen

  1. Gut,dass dem Bären nichts passiert ist!

    LG Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.