Portland: Nora, Portlands liebstes Eisbärjunges, soll in Utah gedeihen

Portland, 6. Juli 2017

Von Kale Williams | Der Oregonian / OregonLive | Gepostet am 06. Juli 2018

Vor zehn Monaten eroberte Nora, die Eisbärin, während ihres Aufenthaltes im Oregon Zoo die Herzen vieler Portländer. Als sie von Portland nach Salt Lake City aufbrach war sie körperlich und geistig krank und ihre Zukunft war unklar. Jetzt, nachdem sie sich im Utah Hogle Zoo in Salt Lake City niedergelassen hat, scheint sie sich erholt zu haben.

 

Foto: Kale Williams / Der Oregonian

„Nora ist wundervoll!“ teilte Senior Keeper Joanne Randinitis in einer E-Mail mit. Nora, jetzt drei Jahre alt, liebt es ihre Zeit im großen Pool mit ihrem Begleiter, dem dreijährigen namens Hope, zu spielen.

„Nora hat sich auch an Land eingelebt“, fuhr Randinitis fort. „Sie verbringt Zeit damit ein flauschiges Bett im Schatten zu bauen und den größten Teil des Nachmittags zu dösen.“

Nora wurde im November 2015 im Columbus Zoo und Aquarium im Columbus Zoo in Ohio geboren, aber nach weniger als einer Woche wurde das kleine Jungtier, nicht größer als ein Eichhörnchen, von ihrer Mutter getrennt und in die Hände von engagierten Tierpflegern gegeben.

Als sie gerade zwei Monate alt war, hörte Nora auf, wichtige Nährstoffe aufzunehmen, die für ihre Knochenentwicklung und -dichte wesentlich waren. Einige ihrer Knochen brachen und andere wuchsen krumm und weich. Ihre Diät wurde schnell geändert und sie schien zu genesen.

Nora konnte nie wieder mit ihrer Mutter vereint werden. Es wäre zu gefährlich gewesen, solch einen kleinen Bären mit seiner Mutter zu vereinen, die bereits kein Interesse daran gezeigt hatte, sie aufzuziehen.

Es wurde beschlossen, dass der beste Ort für Nora in Portland sei, wo sie von Tasul betreut werden konnte, einem älteren Bären, der Nora all die Dinge beibringen konnte, die ihre menschlichen Wärter niemals konnten.

Nora kam im September 2016 nach Portland, aber der Umzug bekam ihr nicht gut. Kurz nachdem sie angekommen war, entwickelte sie Trennungsangst, als ihre vertrauten Wärter aus Ohio abreisten. Sie bekam Wutanfälle und zeigte beunruhigende Stereotypen in ihrer Verhaltensweise.

Als Nora und Tasul sich nach einer 30-tägigen Quarantänezeit trafen, kamen die beiden nicht so gut miteinander aus, wie die Wärter gehofft hatten. Tasul war neugierig, aber Nora hatte Angst vor dem viel größeren Tier. Der Stress der Begegnungen trug nur zu Noras Angstzuständen bei und sie bekam eine Reihe von Medikamenten, um ihre Nerven zu beruhigen.

Am 19.09.2017 zog sie dann nach Salt Lake City um und erholte sich schnell.

https://www.oregonlive.com/expo/news/erry-2018/07/b6cdbe06703814/nora_portlands_favorite_polar.html

Advertisements

3 Antworten zu “Portland: Nora, Portlands liebstes Eisbärjunges, soll in Utah gedeihen

  1. Vielen Dank für die Informationen.

    Das ist zwar kein Eisbär, aber OLGA war zu diesem Zeitpunkt der älteste Braunbär der Welt.
    Zoo Hellabrunn.

    P1410729_1406

  2. Alles Liebe und Gute für Nora-Maus!#

    LG Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.