Tacoma: Zahnbehandlung und Augen-OP für Boris im Point Defiance Zoo & Aquarium

Tacoma, 23. Februar 2013

Tacoma:  Dental problems and eye surgery for Boris at the Point Defiance Zoo & Aquarium

Zahnprobleme bei Eisbären scheinen gar nicht so selten vorzukommen. In den vergangenen Jahren mussten in Schottland Walker und Arktos zum Zahnarzt. Jetzt hat es den 27 Jahre alten Boris im Point Defiance Zoo & Aquarium erwischt. Am Samstag lag der 422 Kilogramm schwere Patient narkotisiert auf einem gepolsterten OP Tisch, um ihn herum mehr als ein Dutzend Menschen, die seine Atmung überwachten und sich um seine Zahnprobleme und einige andere kleinere Wehwehchen kümmerten. Dr. Edmund Kwan, ein Endodontologe (ein Zahnarzt, der auf Wurzelbehandlungen spezialisiert ist) aus Seattle, bohrte ein Loch in Boris rechtem oberen Eckzahn, während gleichzeitig Dr. Tom Sullivan von der Animal Eye Clinic,  Seattle, eine Wucherung am Auge des Eisbären entfernte, die ein Tränen des Auges verursacht hatte. Am anderen Ende des Patienten wurden die zu langen Krallen gestutzt und eine kleine Schnittwunde mit einer Salbe versorgt. Natürlich wurde der Bär bei dieser Gelegenheit auch einer gründlichen Gesundheitsuntersuchung unterzogen.

It seems that dental problems occur fairly frequently in polar bears.  In recent years, Walker and Arktos, in Scotland, both had to see the dentist.  Now it’s caught up with 27-year-old Boris at the Point Defiance Zoo & Aquarium.  On Saturday, the 930 lb. patient was anesthetized on a padded operating table, surrounded by a dozen people, who monitored his breathing while they sorted out his dental problem and several other minor issues.  Dr. Edward Kwan, an endodontist (a specialist in root canals) from Seattle, bored a hole in his right canine, while Dr. Tom Sullivan of Seattle’s Animal Eye Clinic, removed a growth in the polar bear’s eye that was causing tearing.  At the other end of the patient, his claws were trimmed and a small cut was treated with ointment.  Of course, at this opportunity, he was given a thorough exam. 

Boris 01

Foto: OnceAndFutureLara

Dr. Edmund Kwan, der in seiner auf Wurzelbehandlungen spezialisierten Praxis in Seattle normalerweise Menschen behandelt, erklärte, dass eine solche Behandlungen an einem Eisbären sich im Prinzip nicht von der bei einem Menschen unterscheidet. Man muss nur ein viel tieferes Loch bohren. Statt höchstens 30mm beim Menschen, waren bei Boris 100 mm nötig, um den Zahn zu sanieren. Am Ende wurde das Loch in dem etwa 9 cm langen Eckzahn wie beim Menschen mit Amalgam gefüllt.  Der Endodontologe hat eine jahrelange Erfahrung bei der Behandlung von Eisbären. So sanierte er bereits im November 2003 zwei Zähne von Boris und behandelte im Dezember 2009 auch  einen Zahn von Glacier, einem anderen Eisbären des Zoos in Tacoma.

Dr. Edmund Kwan, who in his Seattle practice normally treats people, explained that, when treating polar bears, in principle the procedure is not different from that in a human.  You just have to dig a deeper hole.  Instead of the 30 mm in humans, with Boris, it was a 100 mm drill was required to remediate the tooth.  As in humans, at the end 3½” tooth was filled with amalgam.  The endodontist has had years of experience in treating polar bears.  In November 2003, he fixed two teeth for Boris, and in December 2009, one tooth for Glacier, another polar bear at the zoo in Tacoma.

Cindy Roberts, seine Tierpflegerin, beobachtete die Behandlung von Boris wie eine besorgte Mutter. „Alle von uns sorgen sich um ihn und lieben ihn“, sagte sie. „Wir verbringen mehr Zeit mit den Tieren als wir mit unseren eigenen Familien.“ Am Morgen hatte ein Tierarzt des Zoos Boris mit einem Betäubungspfeil narkotisiert. Dann wurde ihn ein weiteres Seditativum verabreicht, bevor er mit Hilfe eines mit einer Plane überzogenen Netzes auf eine Bahre gehoben wurde. 12 starke Mitarbeiter des Zoos waren notwendig, um den Eisbären hochzuhieven. Mit einem Auto wurde das Tier dann in die Tierklinik des Zoos transportiert, wo das OP Team schon auf ihn wartete. Die hinzugezogenen Spezialisten arbeiten bei diesem auch für sie besonderen Einsatz übrigens unentgeltlich.

Cindy Roberts, his keeper, watched Boris’ procedure, like an anxious mother. “All of us worry about him and love him,” she said. “We spend more time with the animals than we do with our own families.”  On the morning, a zoo vet had tranquilized him with a tranquilizer dart.  Then he was given a further sedative before being lifted onto a stretcher and covered with a tarp.  Twelve strong zoo workers then hoisted him up.  He was taken by car to the zoo’s Animal Clinic, where the medical team was waiting for him.  The consultants work in this way, and they do the work for free.

Boris 03

Foto: Cromely

Die Eisbären des Point Defiance Zoo & Aquariums werden alle zwei Jahre einer körperlichen Untersuchung unterzogen. Doch bei Boris ist dies die zweite Untersuchung bereits nach einem Jahr, da die Tierpfleger beobachtet hatten, dass er Probleme beim Fressen hatte und sein Auge tränte. Nach der vier Stunde dauernden Behandlung war man froh, dass der älteste der drei Eisbären wieder zurück zu seinen beiden Kumpels, Glacier und Blizzard, gebracht werden konnte. Außer Arthrose und seinen Zahnproblemen, die bei einem 27 Jahre alten Eisbären nicht ungewöhnlich sind, ist Boris gesund. „Für einen alten Mann, sieht er gut aus,“ berichtete die Zootierärztin Dr. Karen Wolf zufrieden.

The polar bears at the Point Defiance Zoo & Aquarium have a complete physical every two years.  But for Boris, it’s the second year in a row, because the zookeeper had observed him having problems eating and also that his eye was weeping.  After the 4-hour procedure, it was great to see the eldest of the polar bears returned to the company of his two buddies Glacier and Blizzard.  Outside of arthritis and dental problems, the health of the 27-year-old polar bear is good.  “For an old man, he looks great,” said zoo vet Dr. Karen Wolf, with pleasure.

Viele Bilder von der Zahn- OP gibt es hier – Many pictures of the Surgery can be found here:  http://www.thenewstribune.com/2013/02/23/2486892/a-polar-bear-exam-at-pt-defiance.html

Quelle – Source:

http://www.thenewstribune.com/2013/02/23/2486876/root-canal-eye-work-for-point.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s