Wussten Sie, dass Tromsø einen Park mit lebenden Eisbären hatte?

Lust auf einen Sonntagsspaziergang mit den Kindern, um die Eisbären zu sehen? Vor 60 Jahren war das tatsächlich in Tromsø möglich. In einem Zoo mit Aquarium im Süden von Tromsø stampften mehrere Eisbären herum. Manchmal gelang es ihnen auch zu entkommen.

Do you feel like a Sunday afternoon walk with the kids?  We can go see the polar bears!  Sixty years ago, it was possible to do it in Tromsø.  At a zoo and aquarium in southern Tromsø, several polar bears were hanging around.  Sometimes, too, they managed to escape.

So schreibt Øyvind Sundhei in der Internetzeitschrift Nordlys am 25. Juni 2014. Das „Northern Lights-TV präsentierte eine vierteilige Serie über die Geschichte der Hafenstadt in Nordnorwegen.

It is thus described by Øyvind Sundhei in the internet newspaper Nordlys on June 25, 2014.  “Northern Lights TV” will present a four-part series on the history of the northern Norwegian port.

Hermod Lorentzen hatte die anspruchsvolle Aufgabe die Eisbären zu versorgen. Zeitweise hatte er sieben. - Hermod Lorentzen cared for the bears.  Once there were seven. Foto: Tromsø Museum

Hermod Lorentzen hatte die anspruchsvolle Aufgabe die Eisbären zu versorgen. Zeitweise hatte er sieben.- Hermod Lorentzen cared for the bears. Once there were seven. Foto: Tromsø Museum

Im Jahr 1952 war Tromsø der Austragungsort für die nationale Messe, die zwölf Tage dauerte und König Haakon war Ehrengast. Der norwegische König eröffnete auch diese Messe von nationaler Bedeutung, die über 60.000 Besucher hatte. Dies war ein großes Ereignis für die Stadt.

In 1952, Tromsø was the venue for the national trade fair, which lasted twelve days and featured King Haakon as guest of honor.  The Norwegian king opened the fair, which had a national focus and drew 60,000 visitors.  This was a big event for the city.

Im Jahr zuvor wurde nach jahrelanger Diskussion endlich beschlossen das die Stadt ein Aquarium bekommen solle. Für die Errischtung wurde ein Auschuss gegründet, der auch beschloss das das Aquarium für die Messe auch einen Polarzoo bekommen solle. Ein Zoo in Tromsø wäre nicht nur eine bedeutende Touristenattraktion, sondern auch ein Zwischenlager für Eisbärenjunge bis zum Export in Zoos in ganz Europa.

The previous year, after years of discussion, it was decided that the city would get an aquarium.  A committee was formed to oversee construction.  They decided that there should be a “polar zoo” to house polar bears.  Here, young bears could be housed until they were moved to European Zoos. 

Als der König a, 10. Juli 1952 das Aquarium eröffnete ging er auch in den „Zoobereich“, wo ein Eisbär in seinem Gehege hin und herlief und drei Jungtiere oben auf einem Berg lagen und sich sonnten. Der König wurde vom Helge Jakobsen, einer der Initiatoren des Zoos begleitet.

When the king opened the fair on July 10, 1952, there were was a zoo section, where there was a polar bear enclosure.  One bear was pacing back and forth, and three cubs were sunning themselves on top of a mound.

Die Presse schrieb am Tag nach der Eröffnung: „ Der König zeigte ein großes Interesse an diesem Unternehmen und amüsierte sich über einen Eisbären, der wachsam nach oben schaute wenn ein Flugzeug tief über die Stadt flog.“ Die Zeitung war froh, dass die Stadt jetzt eine schöne Touristenattraktion hatte.

On the succeeding day, the press wrote, “The king showed considerable interest in this event and had a good time with the polar bears and was amused when a polar bear looked vigilantly upward, when a plane flew over.”  The newspaper was glad that the city now had such a beautiful tourist attraction.

Vier Tage später brachte das Polarschiff „Polar Berge“ sechs Eisbären nach Tromsø, somit hatte der Park jetzt sieben Eisbären in ihren Maschendrahtgehegen. Das Aquarium und der Zoo wurde lebhaft besucht. In den ersten vier Tagen besuchten zwischen 16.000 und 20-000 Besucher die neue Attraktion der Stadt. Nach der nationalen Ausstellung verließen die ersten Bären den Zoo. So wurden drei Jungtiere aus dem Zoo mit dem Polarschiff „Nirbjörn“  in den Zoologischen Garten nach Kopenhagen transportiert.

Four days later, the ship “Polar Mountain”, brought six polar bears to Tromsø, so then the park had seven polar bears in their fenced enclosures.  Over the next four days, between 16,000-20,000 visitors visited the city’s new attraction.  After this exhibition, the first bear moved on.  The polar ship Nijbjőrn left with the three cubs, to transport them to the Copenhagen Zoo.

Tromsø Museum

Tromsø Museum

Zurück blieben die beiden Eisbären Pelle und Binna. Diese beiden Bären waren die Haustiere der Stadt. Aus der Umgebung kamen die Menschen um die beiden Bären aus der Nähe zu sehen. Ab und Zu hatten sie die Chance zu flüchten, denn die Zäune waren nicht robust genugt. Dies erzeugte weniger Befürchtungen bei der Bevölkerung, sondern diente eher der Belustigung der Touristen. Immer wenn sie es schaften das Gehege zu verlassen und auf „Stadtrundgang“ zu gehen, gelang des Hermod Lorentzen sie mit Leckereien wieder zurück in das Gehege zu locken.

Left behind were the two bears Pelle and Binna.  They were the city’s pets.  From all around, people came to see them up close.  At times they had the chance to escape because the fences were not strong enough.  This created little concern with the residents, but was amusing for tourists.  Whenever they left the enclosure, a “city tour” on their minds, Hermod Lorentzen lured them back with treats.

Pelle war am häufigsten weg. Mehrmals mussten die Bären gesucht werden und der beste Köder musste eingesetzt werden. „Der beste Köder war ein Stück Muffin“, sagte Jan Guttorm der Zeitung Nordlys.

Pelle was the most common to go missing.  Several times, the bears had to be lured back with promises of the best treats.  “The best bait was a piece of muffin” (pastry?), remarked Jan Guttorm of the newssite Nordlys.

Die Initiatoren wollten den Zoo permanent behalten und hatten Unterstützung von den lokalen Politikern. Die Auflagen der Behörden waren allerdings zu hoch und konnten nicht umgesetzt werden. Proteste der Tierschützer gegen den Fang und Export von Eisbären taten ihr übriges.

An intiative was put forth to make the zoo permanent.  It had the support of local politicians. National standards, however, could not be met. Animal rights protestors protested against the capture and sale of polar bears.

Lediglich Pelle und Binna durften weiterhin im Zoo leben – bis zu einem sonnigen Samstag Anfang April 1954.

Only Pelle and Binna were allowed to stay at the zoo, until a sunny Saturday at the beginning of April 1954.

Es war ein besonderer Samstag. Der Kalender zeigte den 3. April. Kronprinzessin Märtha war schwer krank und lag im Sterben. In Tromsø fand eine große Trauerfeier in der Kathedrale statt um den Opfern eines Flugzeugabsturzes auf der Bäreninsel zu gedenken, bei dem acht Menschen getötet wurden.

It was a special Saturday, April 3.  Crown Princess Mȁrtha was very gravely ill.  In Tromsø, they had scheduled a large service at the cathedral, in honor of eight victims of a plane crash on Bear Island.

Pelle und Binna liefen in ihrem Gehege umher. Die Wintersonne stieg langsam hoch. Pelle hat sich an einem bestimmten Punkt im Maschendrahtzaun zum Ozean ausgesucht, den er mit seinen riesigen Pfoten bearbeitete. Der Drang nach der Freiheit verschaffte ihm Riesenkräfte und bald war er in der Lage seinen Kopf durch ein Loch zu schieben. Die Maschen rissen und er konnte sich bald ganz durch das Loch schieben. Plötzlich schwamm Pelle im Meer außerhalb des Aquariums. Er war frei. Er schwamm Kreise, fast im Zustand der Euphorie, bis er feststellte, dass Binna noch hinter dem Zaun saß. Sie folgte ihm sehnsüchtig mit ihren Augen. Pelle kehrte zurück und er stemmte sich mit seinen Fersen gegen die Felsen und bearbeitete den Maschendrahtzaun. Binna kam auch frei.

Sie plantschten und badeten im kühlen Wasser des Ozeans in Richtung Grindøya.

Pelle and Binna were running around the enclosure.  The winter sun rose.  Pelle had chosen a particular part of the fence toward the ocean to break through with his big paws.  The need for freedom was strong and soon he could push his head through the hole he’d made.  He splashed into the sea, now free of the Zoo.  Binna was still sitting behind the fence, watching him longingly.  Pelle returned and pulled the fence open against a rock, and tore the chain-link fence.  Binna was now free.

They splashed and swam in the cool ocean toward Grindøya.

Die Polizei wurde gerufen. Was solle man mit zwei potentiell gefährlichen Tieren auf der Flucht zu tun? Lorentzen war nicht da, aber er wurde gerufen und schnell nach Tromsø gebracht. Um 15.30 Uhr verfolgte die Polizei die Flüchtigen mit dem Marine-Schiff „Tromsøgutt“. An Bord waren die Polizisten Lom und Amundsen. Die Mannschaft sahen die Bären, die auf Grindøya an Land geklettert waren.

The police were called.  What should they do about the potentially dangerous animals?  Lorentzen was not on hand, but he was called and quickly brought to Tromsø.  At 3:30 p.m. the police followed the runaways to the naval ship “JP Boys”. From on board Officers Lom and Amunsen watched.  They could see that the two bears had climbed ashore at Grindøya.

Helge Jakobsen an Bord „Sjøørn“ gelang es schließlich ein Seil um Binna zu werfen, während Ingenieur Karsten Dahle auf „Tromsøgutt“ ein Seil um Pelle zu werfen. Polizist Lom, verlangte, dass die beiden Bären erschossen werden sollen. Es gäbe keinen sicheren Ort, um sie aufzunehmen, und man könne kein Risiko eingehen. Der Zoo könnte die Sicherheit nicht mehr gewährleisten. Die Polizei hatte auch die vorhergehende Fluchten im Auge. Lorentzen ruderte hinüber zu „Pelle“. Er versucht, den Bären locken. Sie kannten ihren Tierpfleger Lorentzen seit Jahren. Aber jetzt half es nicht sie mit Muffins zu locken. Lorentzen versuchte immer noch das Todesurteil rückgängig zu machen. Er liebte die Bären. Die Polizisten blieben unerbittlich. Polizeichef Klouman ist unerschütterlich. Helge Jakobsen, der Befürworter des Eisbärenparks, verpflichtete sich, das Todesurteil zu vollenden. Er lud sein Gewehr. An Land hatten sich nach und nach viele Zuschauer versammelt. Sie hören zwei scharfe Schüsse. 300-400 Meter von der Küste hingen jetzt Pelle und Binna leblos an der Seite des Schiffes.

From on board the “Sjøørn” Helge Jakobsen was finally able to throw a rope around Binna, while Karsten Dahle, engineer, on the “Tromsøgutt” captured Pelle.  Officer Lom insisted that both bears be shot.  There was no safe place to pick them up, and they could not take any chances.  The zoo could no longer insure security.  The police were also considering the previous escapes.  Lorentzen rowed over to Pelle.  He tried to lure the bear to him.  The bear had known Lorentzen as a keeper for years, but this time the muffin didn’t work.  The police were adamant.  Helge Jakobsen, an original supporter of the polar bear park, undertook to do the job.  He loaded his gun.  On land, several spectators had gathered.  They heard two sharp shots, 300-400 meters (275’-450’)from the shore, and then Pelle and Binna hung lifeless from the side of the ship

Unbenannt

Die Stadt hatte plötzlich keine Attraktion mehr und an Rückseite des Aquariums war ein leerer Eisbärenpark. Schönste Touristenattraktion der Region war Geschichte.

The town had lost its attraction, and behind the aquarium there was now an empty polar bear park. The best tourist attraction of the region was history.

Quelle – Source:

Nordlys

3 Antworten zu “Wussten Sie, dass Tromsø einen Park mit lebenden Eisbären hatte?

  1. hallo ulli,

    ein ganz tolles archiv-schätzchen ist das🙂 auch wenn es traurig endet😦

    diese ausbruchsgeschichte hat aber ein happy-end🙂
    http://www.bt.no/nyheter/lokalt/Isbjornen-i-Vagen-1889581.html#.U8FSybHD3cs

    l.g.martina

  2. Unglaublich, wie naiv die Menschen damals waren;) Leider so naiv, dass wunderbare Tiere sterben mussten.:(
    Mich berührt diese Geschichte besonders, weil sie mit dem Todestag meiner Mutter zusammenfällt.
    Danke fürs Erzählen, Ulli.
    LG Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s