Mulhouse: Eine Liebesgeschichte mit – noch – fehlendem Happy End.

Mulhouse, 15. Januar 2016

Eine Meldung auf den Online-Seiten der französischen Wochenzeitschrift L’Alsace hat mich heute an eine Geschichte aus dem letzten Jahr erinnert, die ich noch erzählen wollte, wozu ich aber in den vergangenen Wochen irgendwie nicht gekommen bin.

A report on the online site of the French weekly L’Alsace reminded me of a story from last year that I wanted to tell you but had forgotten about in the last few weeks.

20151010 aa (58)

Angefangen hat sie mit einem Artikel bei Zoonauté im Juli 2015, worin über das Liebesleben der Eisbären im Parc zoologique & botanique de Mulhouse berichtet wurde. Als Vicks und Sesi im Herbst 2013 in Mulhouse ankamen, waren sie noch nicht geschlechtsreif. Doch das sollte sich bald ändern. Im Herbst 2014 interessierte sich Vicks plötzlich besonders für die fast 28 Jahre alte Tina, die seit dem Frühjahr zusammen mit den beiden Youngstern die beiden Gehege der neuen Eisbärenanlage bewohnte. Man konnte eine Paarung von Vicks und Tina beobachten. Aber zum einen passierte das zum falschen Zeitpunkt und zum anderen ist Tina auch zu alt, um noch Nachwuchs zu bekommen. Doch Vicks Verhalten schürte die Hoffnung fürs nächste Jahr.

It had begun the article in Zoonauté from July 2015, that described the love lives of the polar bears at the Parc Zoologique et Botanique in Mulhouse. When Vicks and Sesi came to Mulhouse inn the fall of 2013, they were not yet sexually mature. That may soon change. In fall 2014, Vicks suddenly took an interest in 28-year-old Tina, who had been sharing the two enclosures at the polar bear exhibit since the spring. Mating was observed. But it didn’t happen at the right time, and anyhow Tina is too old to become a mother. But Vicks‘ sudden interest fueled hope for the next year.

Aber man musste sich auch 2015 in Mulhouse zunächst gedulden. Vicks schien im Frühjahr zuerst immer noch mehr an Tina interessiert zu sein. Erst Ende Mai konnte man beobachten, dass nun auch Sesi Lust auf „echtes Liebesleben“ hatte.  Zunächst versuchte sie alles um Vicks Aufmerksamkeit zu erregen, ließ aber nicht zu, dass er sie deckte. Dann kam eine Phase, die fast einen Monat dauerte, in der die Beiden unzertrennlich waren und sich Vicks nun auch endlich mit seiner jungen Partnerin paaren konnte.  Sie verfolgten einander, fraßen zusammen und schliefen eng aneinander gekuschelt. Dieser intensiven Zeit folgte eine weichere Phase, in der die Beiden sich wieder in die Kumpel verwandelten, die sie vorher gewesen waren, und wie vorher mit einander spielten und rauften.

But nothing much happened initially in Mulhouse in 2015. In the spring Vicks seemed still to be more interested in Tina. Only in May did it become apparent, that now he and Sesi had created a special bond. At first she tried to attract Vicks‘ attention but wasn’t quite ready to go all the way. Then there was a phase, that lasted almost a month, when the two were inseparable and Vicks was finally able to express himself fully. They followed each other around, ate together, and slept in each others‘ paws. This intense period was followed by a gentler during which the two showed themselves to be buddies, playing and wrestling with each other as they had before.

Im Juli war man in Mulhouse voller Hoffnung, dass es vielleicht geklappt haben könnte und im Winter im Zoo Jungtiere geboren werden würden. „Wir hatten alle Phasen“, freute sich Benedikt Quintard, der Tierarzt und stellvertretender Direktor des Zoos. „Es gab eine Annäherung an Sesi, kleine Küsse, Umarmungen, und dann beobachteten wir mehrere Paarungen im Mai und Juni … „

In July, the people in Mulhouse were possibly hoping that in the winter polar bear cubs would be born. “We had all the stages,” boasted Benedikt Quintard, the veterinarian and Deputy Director of the zoo. „There was an approach to Sesi, little kisses and hugs, and we observed mating in May and June …”

20151010 ab(109)Als wir im Oktober 2015 im Zoo de Mulhouse waren, erzählte uns die Tierpflegerin der Eisbären, dass man immer noch ziemlich sicher sei, dass Sesi in ein paar Wochen Jungtiere zur Welt bringen würde. Sie berichtete, dass sie kräftig zugenommen und immer noch viel Appetit habe. Eine trächtige Eisbärin braucht ein Gewicht von etwa 300 kg, damit sich ein befruchtetes Ei Ende August, Anfang September in der Gebärmutter einnistet.

When we were at this zoo in October 2015, a keeper told us that they were fairly sure that Sesi would be giving birth in a few weeks. They reported that she was eating more, then is still hungry for more. A pregnant polar bear needs to weigh something like 650 lbs. In order to`implant the egg in her womb in August or at the beginning of September.

Wir konnten Sesi ansehen, dass sie genug gefuttert hatte, um Mutter zu werden. Allerdings sprach ihr Verhalten eigentlich nicht für eine Trächtigkeit. Sie und Vicks waren ein Herz und eine Seele. Am Nachmittag kurz vor der Fütterung schliefen die Beiden einträchtig nebeneinander, zu einer Zeit im Jahr als anderswo die Eisbärinnen entweder, wie in Berlin Tonja und Wolodja, schon von ihren Partnern getrennt wurden, damit die Bärin Zeit hatte zur Ruhe zu kommen und sich im Fall des Falles in Geburtshöhle zurückzuziehen, oder, wie in Bremerhaven Valeska, die Eisbärin selbst deutlich gemacht hatte, dass sie keine Lust mehr auf männliche Gesellschaft hatte und ihre Ruhe haben wollte. Ihre Tierpflegerin erklärte uns, dass man davor zurückschrecke Sesi abzutrennen, da man befürchte, dass sie darauf mit Stereotypien reagieren könne. Da es im November ein Video von einer Eisbärenfütterung aus dem Zoo von Mulhouse gab, auf dem man sehen konnte, dass alle drei Eisbären immer noch zusammen waren, hatte ich vermutet, dass es in diesem Winter in Elsass keinen Eisbärennachwuchs geben würde.

We could observe Sesi and see that she’d had was eating enough to become a mother, but her behavior didn’t really fit the mold of the pregnant bear. She and Vicks were very close. On that afternoon, shortly before the feeding, the two were asleep close to each other, at a time of the year when the female is generally already separated from her partner, like with Tonja and Wolodja in Berlin. This gives them time to settle down; and a female might dig a birthing den. In Bremerhaven, Valeska, herself, made it clear that she didn’t want male company, just peace and quiet. Sesi’s keeper explained to us that they hesitate to separate the three bears, for fear of stereotypical behaviors setting in. The video from the Mulhouse Zoo is from November and portrays the three bears, still together, so I suspected there would be no cubs this winter.

20151010 ac(75)Um so mehr hat mich die Nachricht aus der L’Alsace überrascht. Es hat zwar nicht das erhoffte Happy-End gegeben, aber Ende November hat Sesi zwei Jungtiere zur Welt gebracht, die leider beide nicht überlebt haben. Das erste Jungtier, eine Totgeburt, gebar die Eisbärin auf der Anlage. Erst danach zog sich Sesi in das Gebäude mit der Mutter-Kind-Box zurück, wo ein zweites Jungtier  das Licht der Welt erblickte. Er lebte allerdings nur wenige Stunden. Das ist sicherlich traurig, wenn auch nicht ungewöhnlich. Sehr oft gelingt es einer erstgebärenden Bärin nicht ihr Jungtier aufzuziehen.

So this bit of news from L’Alsace surprised me. Unfortunately, it was not going to be a happy ending this year. At the end of November Sesi did give birth to two cubs although neither survived. The first was stillborn in the exhibit. Only after that, did Sesi withdraw into the birthing den, where a second cub was born, but it lived for only a few hours. It’s really sad although not unusual. It’s quite common, however, for a first-time mother not to be able to raise her cubs.

Sesi ist noch sehr jung. Es gibt eine statistische Auswertung über die Eisbärengeburten in Zoos aus dem Jahr 1994. Danach war die jüngste Eisbärin, die zwischen 1984 und 1994 ein Jungtier zur Welt gebracht hat, vier Jahre alt und damit ein Jahr jünger Sesi – eine von 67 Eisbärinnen, die in diesen 10 Jahren Jungtiere geboren haben.  Ob diese Eisbärin ihr Jungtier auch aufgezogen hat, haben wir bisher nicht feststellen können.

Sesi is still very young. There was a study of the statistics surrounding polar bear cubs born in zoos in 1994, using data taken from the group of females who had given birth between 1984-94. The youngest of the females, who had given birth (between 1984-94) was four years old – only one year younger then Sesi – one of 67 female polar bears who had given birth in this 10 years. If this female had a cub and raised it, we were not able to verify it.

Was wir wissen ist, dass Vicks nicht der jüngste Eisbär ist, der Nachwuchs gezeugt hat. Sesis Vater Viktor wurde als jüngster Eisbär in einem Zoo Vater, als er gerade vier Jahre alt war. Allerdings war die Mutter von Viktors Sohn Rocky, Vera, schon 21 Jahre alt. Wenn die Jungtiere in Mulhouse also überlebt hätten, dann wäre das ziemlich rekordverdächtig gewesen.

What we do know, is that Vicks would not be the youngest male to have fathered cubs. Sesi’s father Viktor was the youngest male in a zoo to have had cubs. He was just four years old. Vera, the mother of Viktor’s son Rocky was already 21 years old. If cubs had been born in Mulhouse and survived, it would have been a record-breaker.

Die meisten Eisbärinnen in Zoos in der Statitik aus dem Jahr 1994, die ihre ersten Jungtiere gebaren, waren fünf oder sechs Jahre alt. Es geht aus der Statistik allerdings nicht hervor, wie viele ihre Jungtiere auch aufgezogen haben.

Most females in zoos from the 1994 study, were five or six years old when they had their first cub. However, the study does not detail if any of these actually raised their cubs.

Allein die Tatsache, dass Sesi so früh Junge zur Welt brachte, ist ungewöhnlich. Und es bedeutet, wie die Überschrift des Artikels in der l’Alsace verspricht für die Zukunft „L’espoir pour des oursons“ – Hoffnung auf kleine Eisbären im nächsten Jahr.

The fact that Sesi had given birth to cubs was unusual.  And it means, as the headline in the article from L’Alsace claims for the future, „L’espoir pour des oursons“ – “Hope for little polar bears … next year.”

Quellen – Sources:

http://www.lalsace.fr/actualite/2016/01/15/de-l-espoir-pour-des-oursons

http://www.lalsace.fr/actualite/2015/07/14/les-premiers-ebats-des-ours-polaires

http://www.zoonaute.net/mulhouse-2015-07-08-ours.html

Eine Antwort zu “Mulhouse: Eine Liebesgeschichte mit – noch – fehlendem Happy End.

  1. Danke für die ausführlicheren Infos aus Mulhouse. Da die Bären ja noch sehr jung sind, schaue ich auch positiv in die Zukunft. Aussergewöhnlich, dass das erste Jungtier auf der Anlage zur Welt kam. Aber vielleicht hat Sesi aus diesem Winter viel gelernt. Ich drücke die Daumen für nächstes Jahr.

    LG Elke

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s