Salt Lake City: Der Hogle Zoo begrüßt Eisbärin Rizzo

Salt Lake City, 1. Mai 2012

Am Dienstagmorgen ist Rizzo, eine 14 Jahre alte Eisbärin, gesund und munter im Hogle Zoo angekommen. Es ist schon neun Jahre her, seit man in Utah einen Eisbären gehalten hat und alle waren sehr aufgeregt, als Rizzo landete. Die 300 Kilogramm schwere „Dame“ kam mit einem nächtlichen Flug aus dem Zoo von Cincinnati.

On Tuesday morning, Rizzo, a 14-year-old female polar bear, arrived safe and sound at the Hogle Zoo.  It’s been nine years since they’ve had a polar bear in Utah, and everyone was very excited at her arrival.  The 650 lb. „lady“ had taken a night flight from the Cincinnati Zoo. 

„Es geht ihr großartig. Sie hat sich sehr duldsam gegenüber, dem was da mit ihr passierte, gezeigt und war sehr neugierig, was denn da los war“, erzählte Dr. Nancy Carpenter, eine leitende Veterinärin des Hogle Zoos.

„She’s been doing great. She’s very tolerant of what’s going on, very curious of what’s going on,“ said Dr. Nancy Carpenter, an associate director of animal health at the Hogle Zoo.

Der Transport von Rizzo nach Utah wurde über Monate vorbereitet. Es musste eine Menge Papierkram erledigt werden und mit Rizzo wurde ein spezielles Training durchgeführt, sodass sie, ohne eine Narkose bekommen zu müssen, freiwillig in die Transportkiste gestiegen ist.

The transport of Rizzo to Utah has been planned for months.  There was a lot of paperwork to be done, and Rizzo had to have special training, so that a general anesthetic was not needed, and so she would go into the crate voluntarily.

So ein Transport ist auch eine aufregende Sache für die Menschen, denen sie Eisbärin an ihrem Arbeitsplatz begegnet. „Die meisten Menschen sehen nicht, wenn die Tiere transportiert werden, und sie wissen nicht, wie die Zoos ihre Tiere bekommen“, sagte Dr. Carpenter. „Und so ist es sehr faszinierend, tatsächlich einen Bär an seinem Arbeitsplatz (z.B. im Flughafen) zu sehen.“ Ein paar DHL-Mitarbeiter waren so fasziniert, dass sie alles stehen und liegen ließen, um sich Rizzo anzuschauen. „Ich arbeite hier seit 11 Jahren gewesen und habe noch nie einen Eisbären gesehen“, sagte Chester Norwood. „Ich meine, (ich habe schon) Schlangen, Schildkröten (gesehen), aber nichts wie das.“

Such a shipment was an exciting thing for employees, who have now encountered a polar bear in their workplace.  „People just don’t see animals moved, and they don’t know how the zoos get animals,“ Dr. Carpenter said. „And so to actually see a bear show up at their work place has been quite fascinating.“  A couple of DHL employees were so fascinated that they put everything aside in order to have a good look at Rizzo.  „I’ve been here 11 years and never saw a polar bear,“ said Chester Norwood. „I mean, [I’ve seen] snakes, turtles, but nothing like her.“

Nach der Ankunft am DHL-Terminal des Salt Lake City International Airport, wurde die Transportkiste mit Rizzo auf einen Tiertransporter verladen und zum Hogle Zoo gefahren. Dort angekommen sorgten die Mitarbeiter des Zoos dafür, dass Rizzo schnell in ihrem neuen Zuhause einziehen konnte. Sie wird in einem Absperrgehege eine 30 Tage dauernde Quarantänezeit verbringen, bevor sie die neue Eisbärenanlage des Zoos, die Rocky Shores, kennenlernen wird. Die neue Anlage soll am 1. Juni eröffnet werden. Zu den Annehmlichkeiten von Rizzos zukünftigen Heim, gehört ein modernes Schwimmbecken, wo die Zoobesucher Rizzo durch die Glasscheiben eines Unterwasser-Observatorium beim Schwimmen und Tauchen beobachten können. Doch bevor Rizzo im Wasser schwimmen kann, muss sie sich erst einige Zeit an ihre neue Umgebung und ihre neuen Tierpfleger gewöhnen. „Wir werden einfach mit den Grundlagen beginnen: „Hallo wir sind deine neuen Trainer und von uns bekommst du all die Leckereien.““ sagte ihr zukünftiger Tierpfleger James Kelter. Die Zeichen dafür, dass die beiden Freunde werden, sind gut, die ersten Leckereien hat Rizzo schon dankbar von ihm angenommen.

After arriving at the DHL terminal at the Salt Lake City Itnernational Airport, Rizzo’s crate was loaded onto a truck, and she was driven to the Hogle Zoo.  Once there, the zoo staff made sure that Rizzo could move quickly into her new home.  She will spend the 30-day quarantine period in a separate enclosure before entering the new polar bear enclosure at the zoos, „Rocky Shores“.  The new facility will be opened on June 1.  Among the amenities of Rizzo’s future home, is a modern pool, where you will be able to watch her underwater, as well and swimming and diving, through the glass observation windows.  Before Rizzo can swim in the water, however, she’ll have to do some adjusting to her new surroundings and her new keeper.  „We’ll just start with the basics: ‘Hi, we’re your new trainers and with us comes treats‘,“ remarked zookeeper James Kelter.  There is an indication that the two will get along well.  The first treats he’s offered Rizzo were gratefully accepted.

Quelle  –  Source:

http://www.ksl.com/?nid=148&sid=20227917

Eine Antwort zu “Salt Lake City: Der Hogle Zoo begrüßt Eisbärin Rizzo

  1. Alles Gute für Rizzo!

    LG Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s