Denver: Soosha ist mit 25 Jahren gestorben

Denver, 20. März 2012

Der Denver Zoo trauert um seine Eisbärin Soosha, die geliebte 25-jährige Eisbärin starb am 14.03.2012. Die Bärin wurde nach einer starken Verschlechterung des Allgemeinzustandes eingeschläfert.

The Denver Zoo is mourning its beloved female polar bear Soosha, who died March 14, 2012 at the age of 25.  She was euthanized after a sharp deterioration in her health.

Foto: Scorpions and Centaurs

„Es ist immer schwierig so eine Entscheidung zu treffen. Trotz aller Bemühungen ihr zu helfen, war die Lebensqualität von Soosha in den letzten Monaten gesunken. So schwer es ist die richtige Sache zu tun“, sagt der stellvertretend Leiter der Veterinäre des Zoos. Soosha hatte in den letzten Monaten immer stärkere Gelenkschmerzen und dadurch eine verminderte Beweglichkeit. Sie wurde immer lethargischer in den letzten Monaten. Obwohl sie Medikamente gegen die Gelenkschmerzen bekam wurde es nicht mehr besser. Sie aß immer weniger. Obwohl mehrere Untersuchungen stattgefunden haben, ließ es sich nicht klären warum sie weniger fraß und schließlich ganz aufhörte zu fressen. Am 14. März wurde Soosha dann eingeschläfert, um sie von ihren Leiden zu erlösen.

“It is always difficult to make such a decision.  Despite all efforts to help Soosha’s quality of life over recent months, she was failing.  As difficult as it may appear the right thing to do,” says this representative of the zoo’s team of vets.  Soosha had more and more joint pain in recent months.  Although she always had medication for joint pain, she was not improving.  She ate less and less, and eventually had stopped eating.  On March 14, Soosha was euthanized, to spare her more suffering. 

Foto: Denver Zoo

„Soosha wurde von den Zoomitarbeitern und den Besuchern verehrt. Sie war weithin bekannt und beliebt. Ihr Tod ist schwer zu verkraften, denn damit wurde eine Ära in Denver beendet. Sie war die letzte der legendären Eisbären in Denver, die 1987 in den Northern Shores kamen“, sagte der Sprecher des Zoos Tiffany Barnhard. Sie war seit 24 Jahren im Zoo. Sie kam im Jahr 1987 aus dem Riverbanks Zoo in Columbia und war einer der ersten Bewohner der neu eröffneten Northern Shores. Im Zoo leben noch Cranbeary und ihr Gefährte Lee.

“Soosha was adored by zoo staff and visitors.  She was widely known and loved.  Her death is hard to difficult to face because it ends an era in Denver.  She was the last of Denver’s legendary polar bears, who arrived at the Northern Shores in 1987,” says zoo spokesperson Tiffany Barnhard.  She lived in the zoo for 24 years.  She came here in 1987 from the Riverbanks Zoo in Columbia SC and was one of the first inhabitants of the newly opened Northern Shores.  At the zoo remain Cranbeary and her partner Lee.

Quelle – Source:

News Center des Denver Zoos

3 Antworten zu “Denver: Soosha ist mit 25 Jahren gestorben

  1. Es ist immer ein großer Verlust. Schade, dass Soosha nicht mehr Zeit geblieben ist.
    LG, caren

  2. Ich habe die Meldung auch gerade gefunden.

    Ebenfalls mit stillen Grüßen …RIP, Soosha

    Birgit

  3. RiP Soosha

    mit stillen Grüßen Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s