Heythrop: Zara ist tot

Heythorp. August 2014

Foto:  Aaron Sneddon

Foto: Aaron Sneddon

Zara gehörte zu den Eisbären, bei denen es nicht so leicht war, etwas über ihr Leben zu erfahren. Doch mit der Zeit ist es uns gelungen einiges herauszufinden. Nun ist sie gestorben. Sie litt an Krebs und im Juni 2014 entschied man sich in Heythorp schweren Herzens dazu, sie von ihrem Leiden zu erlösen.

Zara was one of those polar bears we only knew little about. It wasn’t easy to uncover something about her life. But as time went by, we learned some details. Now she has died. She developed cancer and with heavy hearts, in June 2014, they had to put her to sleep.

Zara wurde am Heiligabend 1982 in Karlsruhe geboren. Sie ist also beinahe 32 Jahre alt geworden, ein Alter das Eisbären in der Wildnis nur äußerst selten erreichen und das auch für eine Eisbärin in menschlicher Obhut nicht die Regel ist. Ihre Mutter hieß Nadja und ihr Vater Nanuk. Sie und eine Wurfschwester waren die beiden ersten Jungtiere, die ihre Mutter aufzog. In Karlsruhe wurden die weiblichen Jungtiere Nanny und Narzisse getauft und im Alter von knapp sechs Monaten wurden sie zusammen mit zwei weiteren Eisbären, die auch 1982 in Karlsruhe zur Welt kamen, dem Männchen Nepomuk und dem Weibchen Nanette, an den Tierhändler Ruhe abgegeben, der sie an den bekannten Dompteur und Zirkusdirektor Gerd Simoneit-Barum verkaufte. Wann genau Zara ihren neuen Namen erhielt, haben wir nicht herausfinden können. Vermutlich war es aber der Dompteur, der sie Zarah Leander taufte. Denn in einem Buch über berühmte Raubtierdressuren werden die Eisbären von Gerd Simoneit-Barum aus dieser Zeit mit den Namen: Pola Negri, Asta Nielsen, Zarah Leander und Maurice Chevalier erwähnt.

Zara was born in the zoo Karlsruhe on Christmas Eve 1982. Thus she was nearly 32 years old when she died – an age that polar bears in the wild attain only extremely rarely as do polar bears in human care. Her mother was named Nadja and her father Nanuk. She and a sister were the first cubs their mother reared. The two female cubs were baptized Nanny and Narzisse and were handed over to the animal dealer Ruhe together with two further polar bears, a male named Nepomuck and a female named Nanette who were born in the zoo Karlsruhe in the same year. Ruhe sold them to the well known animal trainer and circus director Gerd Simoneit-Barum. We are not sure when Zara got her new name but probably it was the animal trainer who named her Zarah Leander. We found a passage in a book about famous animal trainers that mentioned Gerd Simoneit’s polar bears of this period with the names: Pola Negri, Asta Nielsen, Zarah Leander and Maurice Chevalier.

Gerd Simoneit mit drei Eisbären in der Manege 1985

Gerd Simoneit mit drei Eisbären in der Manege 1985 – Gerd Simoneit with three polar bears during training, 1985

Vielleicht war Zara eine der drei Eisbären, die man auf einem Foto aus einer Zeitung aus den 80 er Jahren des 20. Jh. sehen kann. Wir haben zwei Zeitungsartikel gefunden, die von einem Vorfall aus dem Mai 1986 berichten, als es während einer Zirkusvorstellung auf dem Hamburger Heiliggeistfeld zu einem nicht ungefährlichen Zwischenfall zwischen Braunbär „Gussew“ und dem Eisbären „Fred Astaire“ kam. Unter anderem informieren diese Artikel, dass zu der Raubtiergruppe drei weibliche und ein männlicher Eisbär gehörten, die dreieinhalb Jahre alt waren.

Perhaps Zara was one of those three polar bears in a photo from a news paper in the 1980s. We found two newspaper articles that report about a hazardous incident that happened in May 1986. During a circus performance on the Heiliggeistfeld in Hamburg (A broad open plaza-like setting in the middle of Hamburg.  The name means “Holy Spirit”) the brown bear „Gussew“ attacked the polar bear „Fred Astaire“. Among other things the article informed that three female polar bears and one male polar bear who were three-and-a-half years  old belong to Simoneit’s predator group.

Zaras Zirkuslaufbahn ging 1997 zu Ende. Gerd Simoneit verkaufte sie zusammen mit zwei weiteren Eisbären, einem Männchen und einem Weibchen, an Jim Clubb, einen Tiertrainer aus England, mit dem er befreundet war. Bevor die drei Eisbären nach England gebracht werden sollten, kamen sie zusammen mit einem Kodiakbären und drei Kragenbären in einem Park nach Spanien, wo sie bis zum Transport bleiben sollten. Unglücklicherweise wurden die Bären dort mit Schweinefleisch gefüttert, das mit dem Aujeszky-Virus infiziert war. Obwohl ein Tierarzt aus England nach Spanien kam und ein Tierarzt des Zoos Madrid bei der Behandlung der Tiere half, starben alle Tiere bis auf Zara und zwei Kragenbären. Das Aujeszky-Virus verursacht die sogenannte Pseudowut, eine bei nahezu allen Säugetieren fast immer tödlich verlaufende Infektionskrankheit, Primaten und Menschen sind für das Virus nicht empfänglich.

Zara’s circus career ended in 1997 when Gerd Simoneit sold her and two other polar bears, a male and a female, to his friend Jim Clubb, an English animal trainer. Before the bears could be brought to England they came together with a Kodiak bear and three Asian black bears to a park in Spain. Unfortunately the bears were fed with pork that was infected by the Suid herpesvirus 1 (SuHV-1) which causes Pseudorabies also known as Aujeszky’s disease. This is a viral disease that is almost always lethal for most mammals, only primates and humans aren’t infected by the virus. Although a vet came from England to cure the animals and a vet from the Madrid Zoo treated them, nearly all the bears died, only Zara and two Asian black bears survived.

Zara 04 Zara 03Zara 01

Fotos: Aaron Sneddon

Foto: Heythrope Zoological Gardens - Zara 2012

Foto: Heythrop Zoological Gardens – Zara 2012

In England lebte Zara – gelegentlich zusammen mit zwei Kragenbären – in einem Gehege in Heythrop Zoological Gardens, einem privaten Tierpark, dessen Tiere für Einsätze für die audio-visuellen Medienbranche trainiert werden. Sie wurde für Werbefotos und TV Spots eingesetzt.

In England Zara lived in an enclosure with a big pool in the Heythrop Zoological Gardens, a private animal park specifically designed for the audio-visual media industries in Europe. Zara was used for advertising in TV spots or newspapers.

Natürlich ist der Einsatz von Wildtieren für die Werbung kritisch zu betrachten. Doch Besucher, die an den wenigen offen Tagen im Jahr den Tierpark in Heythrop besucht haben, attestieren der Einrichtung, dass die Tiere dort gut untergebracht sind und man gut für sie sorgt. Auf den Fotos von Aaron Sneddon, die 2011 und 2014 entstanden sind, kann man sehen, dass es Zara gut ging und sie einen abwechslungsreichen Alltag hatte. Sie war eine zufriedene Eisbärin.

Of course we have to dispute the use of wild animals for advertising. However visitors of the Heythrop Zoological Gardens, which is open for the public during a few days each year, attest that it is a good facility where the animals are kept and treated very well. You can see in Aaron Sneddon’s photos that Zara had a good life in Heythrop with a lot of variety in her day. Zara was clearly not bored in any way.  She was a happy bear

Zaras wohl wichtigster Einsatz war der für das Fantasy Abenteuer „Der Goldene Kompass“ aus dem Jahr 2007. Ihre Bewegungen wurden in Heythrop nach dem Motion Capture Verfahren erfasst und mit Hilfe dieser Daten wurden alle durch Computer modellierten Eisbären des Films realisiert. Es steckt ein Stück von Zara in allen durch den Film lebendig gewordenen gepanzerten Eisbären der phantastischen Parallelwelt des Autors Philip Pullman. So wird man sich weiter an sie erinnern.

Zaras most important job was for the fantasy-adventure film “The Golden Compass” from 2007. Her movements were recorded with the motion capture method in Heythrop. Then this data was used to create all the polar bears of the movie with the help of computers. So a bit of Zara is part of all the armoured polar bears of the fantastical worlds written by Philip Pullman and come to life by the movie. So she will be remembered.

Ihr Trainer Jim Clubb vermisst seine Eisbärin sehr.

Her trainer Jim Clubb missed his polar bear Zara badly.

Vielen Dank an Aaron Sneddon für die Erlaubnis seine Bilder hier zu verwenden. Wer Interesse an ihnen hat, kann bei ihm nachfragen: Email media@aaronsneddon.co.uk with image requests. 07796345863

Many thanks to Aaron Sneddon for the permission to use his pictures here. Who is interested in them can contact him: Email media@aaronsneddon.co.uk with image requests. 07796345863

Und vielen Dank an Jim Clubb für die Fotos von Zara und die Informationen, die er uns zur Verfügung gestellt hat.

And many thanks to Jim Clubb for the photos from Zara and the information. 

Artikel aus der Hamburger Morgenpost aus dem Jahr 1986.

 

3 Antworten zu “Heythrop: Zara ist tot

  1. This is so sad, but also very interesting. I am glad to know that Zara was the bear they used for the Golden Compass movie. She lived a long life, and although the circus is no life for a bear, she had a better life after that.
    Molly

  2. Hallo Ulli,

    Zara hatte wirklich ein außergewöhnliches Eisbärleben.
    Danke , für den Lebensweg dieser Bärin.
    Ich glaub auch das es ihr bei Jim Clubb gut ging .
    l.G.Martina

  3. Mach’s gut,liebe Zara

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s