Himeji: Jungtier von Yuki stirbt nach drei Tagen

Himeji, 27. Dezember 2013

Foto: Himeji Zoo

Foto: Himeji Zoo

Leider gibt es nach 2010 wieder eine schlechte Nachricht aus dem Himeji Zoo. Yuki, die 14 Jahre alte Eisbärin des Zoos, die im Palic in Serbien geboren wurde, brachte am 23. Dezember 2013 ein Jungtier zur Welt, das leider nach drei Tagen starb. Eine erste Untersuchung ergab, dass Yuki nicht genug Milch hatte. Bereits im Dezember 2010 hatte Yuki zwei Jungtiere geboren, die kurz nach der Geburt starben.

It’s been since 2010 and now there’s more sad news from the Himeji Zoo.  Yuki, the zoo’s 14-year-old female, had a cub on December 23, 2013, but sadly it died after three days.  Yuki was born in Palić in Serbia.  The first supposition was that Yuki lacked sufficient milk.  In December, she gave birth to two cubs who died shortly after birth.

Man will sich nun bei anderen Zoos Informationen einholen, was man unternehmen muss, um bei Yuki die Milchproduktion anzuregen, damit vielleicht im nächsten Jahr die Aufzucht gelingt.

Inquiries will be made at other zoos about methods of stimulating Yuki’s milk production, to provide hope that perhaps next year the cubs will make it.

Der männliche Eisbär des Zoos ist der 13 Jahre alte Hokuto, ein Sohn von Simona und Wrangel aus dem Zoo Moskau.

The zoo’s male polar bear is 13-year-old Hokuto, a son of Simona and Wrangel at the Moscow Zoo.

Quelle – Source:

http://www.kobe-np.co.jp/news/himeji/201312/0006600759.shtml

3 Antworten zu “Himeji: Jungtier von Yuki stirbt nach drei Tagen

  1. So sad. She lost the last one too, didn’t she? I wonder if her body is providing milk … ?
    Diane

    • In 2010 she had two cubs and they also died a few days after the birth. I hope that they ask the right people for information. In Ranua and Kolind Venus and Ilka couldn’t also nurse their cubs and there they cured the females successfully.

      Ulli

  2. Liebe Ulii,
    das ist eine traurige Nachricht. Schade:(
    Hoffentlich geht dann beim nächsten Jungtier alles gut, wenn man in Erfahrung gebracht hat, was die Milchproduktion bei Eisbärinnen anregt.
    Euch liebe Grüße
    Brigitte

    P.S. Ich bin innerlich so angespannt, es ist kaum zu glauben. Fast, als wenn es um eigenen Nachwuchs in meiner Familie ginge.
    Hoffentlich geht in Brhv alles gut.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s