Ranua: Ranzo ist auf dem Weg nach Wien.

Wien, 9. Mai 2014

Ranzo ist gut in Wien angekommen und durfte am Freitag zum ersten Mal die Außenanlage erkunden.

Einen Bericht und Bilder gibt es hier.

Ranua, 5. Mai 2014

Seit Montag ist der zweieinhalb Jahre alte Eisbär Ranzo auf dem Weg in sein neues Zuhause in Wien. Die über 2.500 Kilometer weite Reise wird insgesamt vier Tage dauern. Der erste Teil der Route, eine rund 800 Kilometer lange Strecke, führte über die Straße nach Helsinki, wo der Transporter mit dem jungen Eisbären am Montagabend ankam. Die nächste Etappe der Reise macht die Transportkiste mit Ranzo dann auf einer Fähre quer über die Ostsee nach Rostock, eine Überfahrt, die bis zu 36 Stunden dauert. Danach wird der Transport wieder über die Straße ins rund 900 Kilometer entfernte Wien fortgesetzt. Natürlich wird während dieser Zeit Ranzo gut überwacht und für sein Wohl gesorgt. So gibt es 15 Kilogramm frischen Lachs als Reiseproviant für ihn. Der Transport wird von einem erfahrenen Tiertransporteur aus Deutschland durchgeführt. Man will am Donnerstagabend oder Freitag in Wien ankommen.

Die Kuratorin des Ranua Zoos, Mari Heikkilä, sagte, dass alle in Ranua ein wenig wehmütig seien, dass sie aber auf der anderen Seite wüssten, dass der Tiergarten Schönbrunn für Ranzo ein sehr gutes Zuhause böte.

Es ist gar nicht so leicht, einen 300 Kilogramm schweren Eisbären auf die Reise zu schicken. Am Montagmorgen wurde Ranzo zunächst narkotisiert und von sechs Mann in die Transportkiste getragen. Nachdem diese gut verschlossen war, bekam der Eisbär ein Aufwachmedikament. Die ganze Prozedur dauerte rund ein halbe Stunde, dann war Ranzo wieder wach und die Reise konnte losgehen.

Ranzo 03

Foto: Ville Honkonen

Es ist gar nicht so leicht, einen 300 Kilogramm schweren Eisbären auf die Reise zu schicken. Am Montagmorgen wurde Ranzo zunächst narkotisiert und von sechs Mann in die Transportkiste getragen. Nachdem diese gut verschlossen war, bekam der Eisbär ein Aufwachmedikament. Die ganze Prozedur dauerte rund ein halbe Stunde, dann war Ranzo wieder wach und die Reise konnte losgehen.

In Wien wird Ranzo mit der gleichaltrigen Lynn zusammenleben, die im Ouwehands Dierenpark in Rhenen geboren wurde. Im Herbst soll dann auch noch ein weiterer junger Eisbär, voraussichtlich der ein Jahr jüngere Nanu, der im Skandinavisk Dyrepark in Kolind lebt, dazukommen. Die drei jungen Tiere sollen zusammen erwachsen werden. Wenn sie geschlechtsreif sind, wird man entscheiden, wer das neue Zuchtpaar des Tierparks Schönbrunn sein wird. Auch ein Austausch mit einem anderen Eisbären aus einem europäischen Zoo ist dann möglich. Die neue Eisbärenanlage in Schönbrunn, Franz-Josef-Land, bietet genug Platz und viel Abwechslung für die drei Youngster. Sie soll am 23. Mai 2014 eröffnet werden.

Quellen – Sources:

http://ranuazooblog.com/blog/

http://www.iltasanomat.fi/kotimaa/art-1288684952583.html

http://www.yourlapland.com/mita-tehda/lapset/ranzo-muuttaa-maanantaina-maailmalle-itavallan-wieniin/

Eine Antwort zu “Ranua: Ranzo ist auf dem Weg nach Wien.

  1. Alles Gute für dich,lieber Ranzo!

    Liebe grüße von Brigitte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s