Sankt Petersburg verabschiedet sich von Yoshi

6. Dezember 2010

Yoshi, geboren im Winter 2001/2002 in freier Wildbahn, zieht am 6. Dezember 2010 nach Rostov am Don um. Yoshi wurde im Moskauer Circus on Ice aufgezogen und trainiert. Da er sich nicht für die Ausbildung als Zirkustier eignete wurde er 2004 in den Zoo in St. Petersburg gebracht zusammen mit Danja, der bereits am 1. März 2010 zurück zur Basis des Zirkus in der Nähe von Moskau kam. Yoshi wird mit dem Auto nach Rostoy gebracht, zwei Mitarbeiter des Zoos St. Petersburg begleiten ihn auf der 1800 Kilometer langen Strecke.  Man hat mit ihm vor der Reise ein Training durchgeführt, damit er freiwillig in die  Transportkiste steigt und er nicht betäubt werden muss. Gestern ist ein erster Versuch ihn abreise fertig zu machen gescheitert, weil er sich vor einem langen Bolzen erschrocken hatte und nicht in die Kiste ging.

http://kurier-media.ru/news/10096/

http://www.fontanka.ru/2010/12/06/050/

Hier ist noch ein Artikel mit einem Bild von Yoshi:

http://www.izvestia.ru/spb/article3149150/

Und hier ein Video von Yoshi:

http://www.youtube.com/watch?v=LQD93JKqCds&feature=player_embedded

7. Dezember 2010

Yoshi im russischen Fernsehen. Er ist mittlerweile in der Transportkiste, wo es ihm aber nicht besonders gut zu gefallen scheint:

http://www.ntv.ru/novosti/212808/

10. Dezember 2010

Es gibt in der Zwischenzeit einige weitere Zeitungsberichte über Yoshi und seinen Umzug und auch die gute Meldung, dass  Yoshi ist heil in Rostov am Don angekommen ist und die Zoobesucher ihn von heute an bewundern können. Die Fahrt von Leningrad über 1800 km in das weit im Süden Russlands liegende Ziel dauerte zwei Tage. Zwei Fahrer sollen sich auf der Fahrt abgewechselt haben und zwei Tierpfleger sind mitgefahren, die sich um den Eisbären gekümmert haben.

Foto: Zoo Rostov am Don, http://www.zoopark-rostov.ru/news/item42.html

In Rostov wartete man schon auf ihn, dort gibt es im Augenblick keine weiteren Eisbären mehr, da man im September die dort lebenden Eisbären nach Moskau zurück geschickt hat. Sie waren – wie jetzt auch Yoshi – nur für einen fünf Jahre andauernden Zeitraum nach Rostov ausgeliehen. Dem Zoo enstehen dadurch keine Kosten, weil die Futterkosten für die Tiere von dem Zirkus, dem die Tiere gehören, bezahlt werden. Auch Yoshi soll für fünf Jahre in Rostov bleiben. Man hofft, dass er dort auch eine Gefährtin bekommt.

http://www.gazeta.spb.ru/415883-0/

http://rostov.kp.ru/online/news/791581/

http://www.zoopark-rostov.ru/news/item42.html

2 Antworten zu “Sankt Petersburg verabschiedet sich von Yoshi

  1. Ich schließe mich Birgit an, es ist einfach nur toll und sage Danke., Liebe Grüße, Brigitte

  2. Toll, dass jetzt alle Nachrichten so gut auf einen Blick gefunden werden können.Ich bin jedes Mal mehr begeistert , wenn ich hier reinschaue!

    LG
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s