Madison: Der Henry Vilas Zoo eröffnete die “Arctic Passage”

Madison, 24. Mai 2015

Es war ein aufregendes Wochenende für den Henry Vilas Zoo in Madison. Am Samstag, den 23. Mai 2015, stand sie Eröffnung seiner neuen Anlage “Arctic Passage” auf dem Programm, die neben den Eisbären auch Grizzlys und Seelöwen beheimatet. Man hatte den Samstag vor dem Memorial Day gewählt, weil an diesem langen Wochenende immer besonders viele Menschen den Zoo besuchen.

It was an exciting weekend for the Henry Vilas Zoo in Madison. On Saturday, May 23, 2015, it was the opening of their new exhibit “Arctic Passage”, which contains grizzly bears and sea lions as well as polar bears. They chose the Saturday before Memorial Day, because it is part of the long (3-day) weekend, and lots of people are going to want to visit the zoo.

Plan neu

Abbildung: Henry Vilas Zoo

Die Errichtung der fast 7.000 m² (1,7 acres) großen Anlage hat 9,13 Millionen US Dollar gekostet (8,34 Millionen Euro), wovon 4,6 Millionen US Dollar von den „Friends of the Zoo“ aufgebracht wurden, der Rest wurde durch das Dane County finanziert. (Ein County ist eine Verwaltungseinheit vergleichbar mit den deutschen Landkreisen.)  Zu der Anlage gehört ein Restaurant (Finanzierungsbedarf 1,8 Mio US Dollar) mit 70 Sitzplätzen, das helfen soll den Betrag von 60.000 $  aufzubringen, der jährlich benötigt wird, um die Arctic Passage zu unterhalten und zu betreiben. Hier kann man Räume für Veranstaltungen mieten, durch deren Fenster man die Eisbären beobachten kann. Der Henry Vilas Zoo gehört der Stadt Madison, er verlangt keine Eintritts- oder Parkgebühren. Deshalb ist es wichtig andere Finanzquellen auszuschöpfen.

The construction of the exhibit comprises 1.7 acres and cost US$9.13 million. US$4.6 million came from the “Friends of the Zoo”, and the rest was financed by Dane County. Within the exhibit there’s a restaurant ($1.8 million) that seats 70, which will help underwrite the $60,000 that is needed annually to maintain the facility. Here you can rent rooms for events, keeping an eye on the polar bears at the same time. The Henry Villas Zoo belongs to the City of Madison, thus there are no entry fees or paid parking. So it’s important to include other sources of funding.

Die neue Anlage ist die größte Erweiterung in der Geschichte des 1911 gegründeten Zoos. Die Eisbärenanlage umfasst etwa ein Fünftel der Fläche, also etwa 1.400 m². Den Eisbären steht ein tiefes Becken mit einem Inhalt von ungefähr 176.000 Liter zur Verfügung, in das die Zoobesucher aus verschiedenen Blickwinkeln und von zwei Ebenen Einblick haben. Natürlich gibt es auch Scheiben, die eine Unterwassersicht bieten.

This new exhibit is the largest renovation project in the history of the zoo, which was founded in 1911. The polar bear exhibit uses something like 1/5 of the space, something like 15,000 sq. ft. They have a deep-water pool containing 46,500 US gallons of water for the bears, that offers viewing panes at two different levels.

Wasserbecken 01 Wasserbecken 02 Wasserbecken 03

Fotos: Molly Merrow

Die Landfläche der Anlage ist naturnah gestaltet. Die Eisbären können sich im Gras wälzen, im Mulch buddeln und ihr Fell an Kunstfelsen und liegende Baumstämmen rubbeln. Wenn es zu warm wird, gibt es eine Höhle, in die sich die Eisbären zurückziehen können. Den Zoobesuchern bietet ein Fenster Einblick darin.

The terrain in the exhibit mimicks Nature. The polar bears can roll around in the grass, dig in the mulch, and rub their fur against artifical boulders and tree trunks lying around. If it gets too warm, there is a cave provided for cooling off. Zoo visitors can watch through a window.

Die ersten Bewohner der neuen Anlage, die Zwillinge Suka und Sakari nutzten die Möglichkeiten, die ihnen ihr neues Zuhause bietet, am Eröffnungstag ausgiebig zur Freude der zahlreichen Zoobesucher. Suka und seine Schwester Sakari wurden am 21. November 2012 in Toledo geboren und waren seit September 2014 im St. Pauls Como Zoo untergebracht. Sie kamen schon Ende April in Madison an und hatten so einen Monat Zeit sich an die neue Anlage zu gewöhnen, bevor sie der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

The first residents of the new exhibit, twins Suka and Sakari, seized the opportunity to have a good time on their first day, much to the delight of zoo visitors. Suka and his sister Sakari were born November 21, 2012 in Toledo and were taken to St. Paul’s Como Zoo in September 2014. They came to Madison at the end of April so had a month to settle in before being officially presented to the public.

Land Suka Sakari Suka

Fotos: von Molly Merrow, links ist Suka im Wasser und Sakari spaziert über den Rasen, auf dem Foto rechts bewundert Suka sein Spiegelbild. – Photos: Molly Merrow. At left Suka is in the water and Sakari frolics on the lawn. At right Suka admires his reflection.

Suka und Sakari sollen im Henry Vilas Zoo in Ruhe erwachsen werden. Wenn sie geschlechtsreif sind, wird einer von Beiden den Zoo verlassen müssen und der andere soll eine Partnerin oder einen Partner bekommen. Denn natürlich wünscht man sich in Madison in der Zukunft auch einmal Eisbärennachwuchs. Eine Geburtshöhle, in der eine Eisbärin Jungtiere zur Welt bringen kann, steht im Hintergrund zur Verfügung.

Suka and Sakari should mature in peace at the Henry Vilas Zoo. When they become sexually mature and one of them must leave the zoo, to make room for a partner for the remaining bear. Then, a few years in the future, Madison will be hoping for cubs. There’s a birthing den, where a mother bear can have her cubs is in the background, ready to be used.

Aber bis dahin bleibt noch viel Zeit. Zunächst können die Zoobesucher zuschauen, wie die beiden verspielten Geschwister ihr neues Reich erobern. Suka ist mit seinen 320 Kilos ein richtiger Brocken und viel schwerer als die zierliche 180 Kilogramm schwere Sakari. Trotzdem ist sie der Boss der Anlage. „Sie ist klein, aber sie bestimmt, wo es lang geht!“, erzählt die Zoodirektorin Ronda Schwetz.

There’s time for that later, and in the meanwhile zoo visitors can watch the two playful siblings establish their new home. Suka, at 700 lbs., is something of a lump, next to his smallish sister, at 400 lbs. Still she’s the boss of the exhibit. “She’s little, but she definitely owns the situation.”

Vielen Dank an Molly Merrow, die uns die Fotos zur Verfügung gestellt hat. Sie hat Suka und Sakari am 25. Mai 2015 besucht und sich davon überzeugen können, dass sie sich rund herum in ihrem neuen Gehege wohlfühlen. Mehr Fotos und ihren persönlichen Bericht findet man in ihrem Blog.

Thanks to Molly Merrow, who has provided us with photos. She visited Suka and Sakari on May 25, 2015 and was convinced that they were doing well in their new enclosure. More photos and her personal account can be found in her blog.

Quellen – Sources:

http://www.vilaszoo.org/images/2-26-15_Polar_Bears_Release.pdf

http://www.vilaszoo.org/arcticpassage

http://host.madison.com/news/local/vilas-zoo-set-to-open-arctic-passage-exhibit/article_402afe03-1742-5b64-b12e-d17387e74302.html

Eine Antwort zu “Madison: Der Henry Vilas Zoo eröffnete die “Arctic Passage”

  1. Alles Gute für Suka und Sakari im neuen Zuhause. Und danke an Molly für die Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s