Nagoya: Miri ist heute gestorben

Nagoya, 17. Oktober 2015

Heute Morgen ist im Higashiyama Zoo in Nagoya die 22 jährige Eisbärin Mira gestorben. Sie wurde am 08. Dezember 1992 im Flamingo Land in Malton, Großbritannien, geboren. Im Rahmen der Aufgabe der Eisbärenhaltung in Malton kam sie 1994 mit ihrem Bruder Jason nach Japan.

Nagoya - Milli

Seit Mitte Juli dieses Jahres litt sie unter Appetitlosigkeit, Erbrechen und Durchfall. Sie wurde von den Tierärzten mit Medikamenten behandelt. Um 08.00 Uhr des 17. Oktober starb sie dann in ihrem Innengehege. Die Todesursache war ein Lebertumor.

Zum Zeitpunkt des Todes wog sie noch 168,5 kg und war 180 cm lang. Sie war physisch eher klein für einen Eisbären, aber kraftvoll und dynamisch. Im Zoo lebte sie mit dem Bären Sasquatch zusammen. Sie hatten aber keinen Nachwuchs.

Miri wurde von dem Zoopersonal und von den Besuchern geliebt. Sie wird sicherlich vermisst werden.

 

Quelle: Homepage des Zoos

http://www.higashiyama.city.nagoya.jp/topics/index.php?g_no=ZOO00406

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s