München: Yoghi ist wieder da

München, 07. Oktober 2014

Am heutigen Tag kam Yoghi wieder nach München zurück. Er verbrachte die letzten sieben Monate in der Wilhelma in Stuttgart.

Today, Yoghi returned to Munich.  He has spent the last seven months at the Wilhelma Zoo in Stuttgart.

Am frühen Morgen wurde die Transportkiste mit Yoghi von einem Autokran in sein angestammtes Gehege gebracht. Um dreizehn Uhr verließ der dann die Transportkiste. Er hat die Fahrt gut überstanden. Heute verbringt Yoghi noch im Innengehege und wird Morgen wieder in der Felsenanlage für die Besucher zu sehen sein. Yoghi wiegt 477 Kilogramm. Alles Weitere wird die Zukunft zeigen.

Early in the morning in his transport crate, Yoghi was delivered by mobile crane into his traditional spot.  By 1 p.m., they were away again with the transport crate.  He had had a good journey.  Today Yoghi will be in the inner enclosure and tomorrow again in the rocky enclosure, where zoo visitors will be able to see him.  Yoghi  weighs 1052 lbs.  We’ll see what happens.

Fotos von Heinrich Gößls auf der Facebookseite "Tierpark Hellabrunn"

Foto von Heinrich Gößls auf der Facebookseite „Tierpark Hellabrunn“

Foto von Heinrich Gößls auf der Facebookseite "Tierpark Hellabrunn"

Foto von Heinrich Gößls auf der Facebookseite „Tierpark Hellabrunn“

Der erste Kontakt wird demnächst am sogenannten Schmusegitter stattfinden. Die zehn Monate alten Eisbärenzwillinge Nela und Nobby sind derzeit gemeinsam mit ihrer Mutter Giovanna auf der Tundra-Anlage der Hellabrunner Polarwelt untergebracht, getrennt durch ein Schiebetor und ein Gitter von der Felsen-Anlage, die Yoghi vorerst bewohnen wird. Diese Vorsichtsmaßnahme ist nötig, da Bärenmännchen junge Bären manchmal als Beute sehen und deshalb von Bärinnen, die Junge haben, nicht in ihrer Nähe geduldet werden.

At first contact will take place at the so-called “cuddle grille”.  Ten-month old twins Nela and Nobby are housed together with their mother Giovanna in the tundra enclosure of “Polarworld”, separated by sliding door and grate from the rocky enclosure, which Yoghi will inhabit.  This arrangement is very important because mature male bears have been known to see cubs as prey, and the females will not tolerate them near the cubs.

Yoghi ist ein sehr friedfertiges Tier, und es ist davon auszugehen, dass er freundlich mit seinen Kindern umgehen wird. Trotzdem – und um zu testen, wie Giovanna reagiert – darf sich die Familie erst einmal nur durch das Gitter sehen und beschnuppern. Ob und wann eine komplette „Familienzusammenführung“ stattfinden kann, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Yoghi is a very peaceable bear, and it is anticipated that he will approach his cubs in a friendly fashion.  It will be necessary, however, to see how Giovanna reacts.  That can be better gauged to some degree when the family can see each other through a grate.  Whether they can be completely reunited remains to be seen.

Quellen – Sources:

Focus vom 07. Oktober 2014

Tierpark Hellabrunn

2 Antworten zu “München: Yoghi ist wieder da

  1. Wow unser Yoghi ist wieder da! Und diese Bilder (die im Original besser ausschauen!) sind von dem großen unvergessenen Naturfotografen Heinrich (Heini) Gößl, der diese spektakulären Aufnahmen technisch versiert und mit Unterstützung von seiner Kamera-Assistentin Angelika Zajonz machen konnte! Danke Heini und Geli!😉

  2. Schön, dass Yoghi gut im Tierpark Hellabrunn angekommen ist.
    Ich wünsche ihm , Giovanna und ihren Zwillingen, sowie dem Team um die Eisbären herum alles Gute.
    Liebe Grüße, Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s