Tokuyama: Yuki stirbt mait 31 Jahren

Tokuyama, 29. November 2016

 

Die Eisbärin Yuki im Tokuyama Zoo ist am 29. November 2016 im Alter von 31 Jahren verstorben. Sie wurde wahrscheinlich 1984 in der Wildnis geboren und lebte seit 1986 im Zoo von Tokuyama.

Am 15. November beobachtete man ein mehrfaches Erbrechen bei der alten Bärin und man holte sie in das Innengehege, wo sie veterinärmedizinisch versorgt wurde. Man gab ihr Medikamente und Flüssigkeitsersatz, da sie nicht alleine trank. Yuki wurde aber immer schwächer und blieb nur noch liegen und starb dann schließlich am 28. November.

Als Todesursache wird ihr hohes Alter angegeben, aber die genaue Ursache wird eine Autopsie ergeben.

Yuki war 30 Jahre in dem Zoo und hat sich viele Freunde geschaffen. Sie war ein wesentlicher Beitrag für den Tokuyama Zoo. Jeder, der sie kannte, liebte sie, auch ihre Stimme und der Zoo bedankt sich für die vielfältige Unterstützung während der Behandlungszeit von Yuki. Im Jahr 2011 starb das Männchen Hokuto und sie lebte in den letzten Jahren alleine im Gehege.

Advertisements