Budapest: Bimba überraschend gestorben

Bimba has suddenly died in Budapest

Budapest, 06.05.2011

Bimba, die erst vor einem Monat aus Pistoia nach Budapest gereist war, ist überraschend am Dienstag gestorben. Sie hatte am Abend vorher die ersten Anzeichen einer Erkrankung gezeigt.

Bimba, who only last month traveled from Pistoia to Budapest, died suddenly on Tuesday.  Only on the previous evening, did she show any signs of illness.

Foto: Zoo Budapest

Foto: Zoo Budapest

Bei einer Autopsie wurde ein Leberkrebs im Endstadium festgestellt. Bei einer routinemäßigen Untersuchung kann diese Krebsart nicht erkannt werden, informiert die Homepage des Zoos.

According to an autopsy, she was in the final stages of liver cancer.  According to the Zoo’s webpage, routine examinations cannot detect this cause of death.

Bimba wurde am 6. Dezember 1987 in Pistoia geboren und brachte dort 1999 Yoghi und 2006 Blizzard zur Welt. Da man in Pistoia die Haltung von Eisbären beendet hat, musste Bimba am 4. April 2011 nach Budapest umziehen. Sie war eine liebe und verträgliche Eisbärin und eine gute Mutter. Bimba schien sich zunächst in ihrem neuen Zuhause wohlzufühlen und genoss das Schwimmen in dem Wasserbecken der Eisbärenanlage. Man hatte in Budapest auf Nachwuchs von Bimba und Vitus gehofft. Die Zoos von Pistoia und Budapest schmerzt der Verlust und sie werden sie in Erinnerung behalten.

Bimba was born in Pistoia on December 6, 1987, and in 1999 gave birth to Yoghi and in 2006, to Blizzard.  When breeding of polar bears was ended in Pistoia, Bimba was relocated on April 4, 2011 to Budapest.  She was an affectionate and gentle bear and a good mother.  At first she had seemed at ease in her new home and relished swimming in the polar bear exhibit’s pond.  In Budapest, they were hoping for cubs from Bimba and Vitus.  It is a sad loss for both the zoos in Pistoia and Budapest, and she will be fondly remembered.

Quelle:

http://www.zoobudapest.com/kolykok-makiknal
http://www.pestiside.hu/20110506/week-of-unbearable-losses-for-hungarian-zoos/
http://index.hu/kultur/eletmod/2011/05/04/elpusztult_a_budapesti_jegesmedve/

5 Antworten zu “Budapest: Bimba überraschend gestorben

  1. Irgendwie ist das alles ein bisschen viel in diesem Jahr, nicht wahr?
    Ein paar schöne Jahre hätte ich dieser wunderbaren Mama noch gegönnt.
    Bimba, du feine Mama von Yoghi und Blizzard, hab es gut dort, wo
    du jetzt bist. Deine Söhne sind ganz wunderbar, du kannst stolz auf sie sein.

    Liebe Ulli, im Moment wird mir das alles ein bisschen zuviel.
    Hoffentlich hört es jetzt mal auf mit den schlechten Nachrichten.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend für euch, Brigitte

  2. Ach wie traurig ist das…. Irgendwie ist das kein gutes Eisbären-Zoo-Jahr.😦

    R.i.P liebe Bimba. Du hast zwei großartige Bären auf die Welt gebracht, deren Charakter unheimlich toll ist.

  3. Ach, Ulli, auch wenn Tod zum Leben dazu gehört, so ist es doch immer wieder ein herber Schlag, wenn ein Eisbär stirbt. Es tut mir so leid um Bimba, ich hätte ihr gerne ein paar schöne Jahre mehr gegönnt. Für den Zoo in Budapest muss das ein großer Schlag sein.

  4. Liebe Ulli,
    wieder eine so traurige Nachricht. Bimba ist die Mutter von zwei wunderbaren Eisbären gewesen. Es tut mir unendlich leid um sie.
    LG, caren

  5. wie traurig, schon wieder eine Eisbaerin die uns verlaesst!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s