Hamburg: Bau der Eismeeranlage macht Fortschritte

Hamburg, 17. März 2011

Der Bau der Eismeeranlage des Tierparks Hagenbeck macht Fortschritte. Gestern kamen drei große Panoramafenster im Tierpark an. Man hofft, dass man ab April 2012 durch sie Eisbären und Walrosse beobachten kann.

At the Hagenbeck Zoo, the Arctic Sea exhibit is progressing.  Yesterday three big picture windows arrived at the Zoo.  It is hoped that in April 2012, the polar bears and the walruses will be on display there.

Die größte Scheibe ist rund 10 Meter breit, drei Meter hoch und 23 cm dick und bringt 8,5 Tonnen auf die Waage. Insgesamt werden 14 Acrylglasscheiben in den kommenden Wochen in Hamburg ankommen, sie wurden in der Schweiz hergestellt und kosten 700.000 Euro.

The largest pane is about 30′ wide and 9″ thick, and weighs in at about nine tons.  Altogether 14 acrylic panels will be arriving the following weeks.  They were manufactured in Switzerland and cost €700,000  [US$1 million].

Viktoria im Zoo am Meer in Bremerhaven

Eisbärin Viktoria lebt, bis man in Hamburg fertig ist, im Zoo am Meer in Bremerhaven.  – Until they are ready for her in Hamburg, the female polar bear Viktoria is living at the Zoo am Meer in Bremerhaven.

Man hat bei der Planung, die bereits Anfang 2008 begonnen hat, sich bemüht moderne Erkenntnisse und die traditionelle Ansicht der ehemaligen Eismeeranlage in Einklang zu bringen. So wird die neue Anlage der alten ähneln, aber für Mensch und Tier viele Verbesserungen bringen. Die Walrosse erhalten ein sieben Meter tiefes Becken zum Tauchen, da sie für die Paarung eine bestimmte Tiefe bevorzugen, und die Eisbären einen Aussichtspunkt, den sie brauchen um sich wohlzufühlen. Die werden als letzte einziehen. Im Augenblick sind sie im Zoo am Meer in Bremerhaven und im Zoo Rostock untergebracht.

According to the plan, begun in 2008, the intent was to bring modern insight as well as traditional outlook into harmony in the Arctic Sea exhibit.  So the new exhibit will ressemble the older one, but there will be many improvements for visitors and animals alike. The walruses will have an 8′-deep pool for diving, since a deep pool is favored to induce breeding.  For the polar bears there’s a lookout point, much favored for comfort by polar bears.  That will be the last to be built.  At the moment, the animals have been moved to the Zoo am Meer in Bremerhaven and the Rostock.

Artikel in der Hamburger Morgenpost mit Bild

Artikel im Hamburger Abendblatt auch mit Bild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s