Sankt Petersburg: Noch ein Eisbärbaby von Uslada und Menshikov

Sankt Petersburg, 05. Mai 2012

Am 5. Mai war es endlich so weit, Uslada konnte ihren jüngsten Nachwuchs der Öffentlichkeit vorstellen. Das Jungtier, geboren am 25. November 2011, ist der 15. Nachkomme von ihr und Menshikov, der in einem eigenen Gehege neben dem von Uslada und ihrem Jungen untergebracht ist. Vielleicht ist es auch das letzte Jungtier, das die Eisbärin großziehen wird. Denn Uslada ist bereits 24 Jahre alt. Ihre Kinder und Enkel leben in Zoos in vier Kontinenten der Erde (nur in Afrika gibt es keinen Nachkommen von Uslada und Menshikov).

On May 5, Uslada was finally ready to present her new cub to the public.  The cub, born November 25, 2011, is the 15th offspring from her and Menshikov, who is currently housed in a separate enclosure next to that of Uslada and her cub.  It may be the last cub she will raise.  Uslada is already 24 years old.  Her children and grandchildren live in zoos in four continents of the world (in Africa there are no descendants of Uslada and Menshikov).

Wir mussten lange darauf warten, bis wir die ersten Bilder des kleinen Eisbären, der unbeschwert durch das Gehege läuft, mit großem Eifer spielt und gekonnt im Wasserbecken schwimmt, anschauen konnten. Denn in Sankt Petersburg hat man darauf gewartet, dass das Eis schmilzt und man wieder Wasser ins Becken der Eisbärenanlage einlassen konnte. Und da dieser Winter besonders lang war, hat es bis Ende April gedauert, bis der kleine Eisbär auch die Welt außerhalb der Geburtshöhle entdecken konnte.

We had to wait for the first pictures of the little cub, who has been running around the pen with great zeal and expertly playing in the swimming pool water.  St. Petersburg has been waiting for the ice to melt, so they could again use the ponds in the polar bear enclosure.  Because this winter was especially long, it took until the end of April before the little polar bear could discover the world outside his birthing den.

Quellen – Sources:

http://www.mr7.ru/articles/53887/
http://piter.tv/event/belij_medvezhonok/
Homepage Zoo St. Petersburg

Sankt Petersburg, 15. März 2012

Im Zoo von Sankt Petersburg scheint alles gut zu gehen mit dem Eisbärennachwuchs. Es gibt zwar immer noch kein Bild von dem Jungtier und auch auf den Internetseiten des Zoos keine Information darüber, dass Uslada wieder Nachwuchs hat, aber in einem Bericht von St. Petersburg – TV (телеканал Санкт-Петербург) erzählt Svetlana Schelgunow, die Raubtier-Kuratorin des Leningrader Zoos, von Usladas 15. Baby. Sie kündigt an, dass es einen Wettbewerb geben soll, um einen Namen für das Eisbärjungtier zu finden.

At the St. Petersburg Zoo, all seems well with the polar bear cubs.  There is still no photo of the cub, nor is there any information on the website, that Uslada had cubs.  But in a report from St. Petersburg TV (телеканал Санкт-Петербург) Svetlana Schelgunow, curator of the Leningrad Zoo, talks about Uslada’s fifteenth baby.  She announced that there would be a competition to find a name for the polar bear cub.

Der neue kleine Eisbär wird den Zoobesuchern vorgestellt werden, wenn der Schnee geschmolzen ist und wieder Wasser ins Becken der Eisbärenanlage eingelassen werden kann. Auf der genießt im Augenblick der Vater des Jungtiers Menshikov seine Einsamkeit und das ideale Eisbärenwetter in Sankt Petersburg. Für ihn kann es ruhig noch einige Zeit dauern, bis der Frühling kommt.

The new little polar bear will be presented to zoo visitors as soon as the snow has melted and the pool in the polar bear enclosure can be filled with water.  At the moment, Menshikov, father of the cub, is enjoying a bachelor’s life, in St. Petersburg’s perfect polar bear weather.  For him, it may still be some time before spring arrives.


(Ein Click auf das Bild führt zu dem Video.)

Quelle – Source:

http://topspb.tv/news/news6270/

Sankt Petersburg, 17. Februar 2012

Foto: polarbearmaniac

Wir haben schon seit einigen Wochen nach Meldungen gesucht, dass auch im Zoo in Sankt Petersburg – der immer noch Leningrader Zoo heißt – ein Eisbärjungtier geboren ist. Doch schien so zu sein, dass es dort diesmal keinen Nachwuchs gegeben hat. Doch nun haben wir eine Meldung gefunden, dass Uslada ihr 15. Jungtier aufzieht. (Während ihre älteste Tochter Simona in Moskau ihr nacheifert und mit den 2011 geborenen Drillingen auch schon bei Baby neun, zehn und elf angekommen ist.) Sie soll zwei Jungtiere zur Welt gebracht haben, von denen aber nur eines überlebte. Bald wird es hoffentlich eine offizielle Bestätigung des Zoos und die ersten Bilder von dem Jungtier geben, wenn es im März zusammen mit seiner Mutter den ersten Ausflug machen wird.

For several weeks we’ve been expecting reports from the zoo in St. Petersburg, the Leningrad Zoo, that a cub has been born.  But it seemed that there had been none.  Now we have found a report that Uslada is raising their 15th cub.  (And her eldest daughter Simona has followed suit in Moscow, with the arrival in 2011 of triplets, for her numbers nine, ten, and eleven.)  She had two cubs, only one of which survived.  Hopefully, there will soon be confirmation from the zoo and the first photos of the cub, who should be seen outside with his mother for the first time in March.

Quelle – Sourcehttp://www.rosbalt.ru/piter/2012/02/17/947002.html

6 Antworten zu “Sankt Petersburg: Noch ein Eisbärbaby von Uslada und Menshikov

  1. Wie süß, wie alle kleinen Bären natürlich.😀 Uslada ist wirklich eine Supermama, Respekt!
    Ich wünsche ihnen alles Gute.

    LG Elke

  2. Danke für die guten Nachrichten aus Russland:D
    Ich bin doch sehr gespannt, wieviele von den neuen kleinen Eisbärchen Mädchen sind.
    Überall meine ich natürlich, nicht nur in Russland.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich euch schon mal.
    Brigitte

  3. Hallo Ulli,

    das ist ja eine tolle neue Nachricht.Dumm ist, dass die Googelübersetzung vom Russischen ins Deutsche grauenhaft ist.
    Ich verstehe so gut wie gar nichts, außer, dass das Kleine im März nach draußen kommen soll und darauf freue ich mich sehr.
    Auch diesem Eisbärenkind wünsche ich alles erdenkliche Gute.

    Danke, dass ihr alles immer so fein findet und uns auch daran teilhaben lasst.

    Liebe Grüße
    Brigitte

  4. I found another article of the new cub of Uslada, as follows:
    http://www.rosbalt.ru/piter/2012/02/14/945728.html

  5. Oh, noch ein kleiner Eisbär. Schön! Danke fürs immerwährende Suchen nach Neuigkeiten.

    LG Elke

  6. It is a great news that Uslada gave bith to a cub !
    However, I just feel very strange that Leningrad Zoo has not
    yet officicially disclosed the fact of birth, because in the cases
    of 2007 and 2009, there were lots of press reports from Sankt
    Peterburg. Anyway, I wish a good luck to Uslada and her cub.
    regards,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s